Unser Wochenende in Bildern

Meine Güte, was haben wir eigentlich gerade für ein Glück mit dem Wetter? Schon wieder so ein sonniges draußen-Wochenende. Herrlich!

Samstag Morgen: Familie Haferflocken Fans frühstücken. Und es gibt noch ein kleines bisschen Holland aus den Pfingstferien dazu.

Der Mini hat endlich mal wieder Hockey Training. Macht er toll, aber ich muss zugeben, dass Fussball einfach mehr sein Ding ist. Mist!

Plötzlich ist es mittag, der Kühlschrank ist aber leer. Noch einkaufen gehen? Nee, bis nach dem Einkauf sind wir alle verhungert. Zum Glück gibt es Notfallvorräte 😀

Der Mini ist mittags zum Spielen mit seinem besten Kitafreund verabredet. Der Mann fährt ihn mit dem Fahrrad hin. Ich bin mit Maniküre beschäftigt. Gute Arbeitsteilung. Die neue Farbe finde ich so cool!

Dann gehen wir endlich alle einkaufen. Völlig im WM Fieber angekommen, quengelt der Maxi uns ein paar WM Utensilien ab. Dem Mini bringen wir natürlich auch welche mit. Die warten auf ihn, wenn er nach Hause kommt.

Wir arbeiten alle ein bisschen im Garten, dann holen Maxi und ich gemeinsam den Mini ab.

Am Abend hatte ich den Jungs das Testspiel Deutschland-Österreich versprochen. Aber welche Enttäuschung! Es regnet und gewittert in Klagenfurt und das Spiel wird immer weiter nach hinten geschoben.

Immerhin können wir dann erstmal in Ruhe Abendessen.

Hätten sie das Spiel doch bloß ganz abgesagt. Das war ja dann leider ernüchternd.

Am nächsten Morgen ist das zum Glück vergessen. Der Maxi stürmt gut gelaunt in unser Schlafzimmer und ruft: „Guten Tach zusammen!“ Der kleine Quatschkopf. Ich genieße den ersten Kaffee auf der Dachterrasse.

Wir veranstalten mit der ganzen Familie ein kleines Fußballspiel im Garten.

Danach fahren wir meine Schwester und meine Eltern besuchen.

Bei meinen Eltern schnappe ich mir sämtliche alte Fotoalben, weil ich alte Fotos für meine Geburtstagseinladung verwenden will. Dabei finde ich so Schätze wie dieses hier:

Danach fahren wir zu meiner Schwester und verbringen den Tag im Garten. Beginnend mit dem Weltbesten Erdbeerkuchen, made by Mama.

Nebenan wendet der Bauer das Heu. Kleine kostenlose Showeinlage für die Kinder.

Und weil es so ein schöner Nachmittag ist und wir uns gar nicht voneinander trennen wollen und weil wir  das ja aus den gemeinsamen Pfingstferien noch so gewöhnt sind, beschließen wir, noch zusammen zu Abend zu essen. Meine Schwester kocht einen großen Topf Pasta und die Jungs können noch ein bisschen weiter mit ihrer Cousine und ihrem Cousin durch den Garten toben.

Das Abendessen war eine laute, wilde Sause, die für die Jüngsten mit Spaghetti in den Haaren endete. Und auf dem Boden sowieso. „Wir brauchen einen Hund“, sagte meine Schwester nur dazu. Zeit um Fotos zu machen blieb da jedenfalls nicht.

Und jetzt ist schon fast wieder Montag 🙁 Bei dem schönen Wetter tut es aber auf jeden Fall weniger weh!

Habt eine schöne Woche!

Eure Halima

Die Wochenenden vieler anderer Familien hat wie immer Susanne auf Geborgen Wachsen für Euch.

3 Kommentare

  1. Danke für diesen tollen Blog, Halima! Texte voller Gefühl und Liebe, inspirierend und spannend zu lesen. Kannst du uns das Rezept vom weltbesten Erdbeerkuchen made by Mama posten??? Das wäre prima, würde ich gerne auch mal für und mit meiner Rasselbande backen. Danke und liebe Grüße Frauke

    • Da müsste ich mal nachfragen, bis jetzt habe ich das Rezept nicht. Ich weiß nur, dass es sehr aufwändig ist und aufwändige Rezepte poste ich hier eigentlich nicht. Ausnahmen bestätigen die Regel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
2 × 27 =