Unser Wochenende in Bildern

Heute schummle ich ein bißchen. Denn das hier nennt sich ja „Wochenende in Bildern“, aber ich  teile heute mit Euch die Bilder der ganzen letzten Woche. Ich glaube, das ist nur ein bißchen geschummelt, weil wir nämlich in der letzten Woche Pfingstferien hatten und deshalb eine ganze Woche lang sozusagen Wochenende.

Und was macht der Nordrhein-Westfale wenn Pfingsten ist? Genau, der fährt nach Holland. Also los!

Wir haben diesen Urlaub schon vor über einem Jahr gebucht und genau so lang habe ich mich darauf gefreut. Meine Schwester und ihre Familie waren dabei und auch meine Eltern. Großfamilie! Holland! Mehr Glück geht fast nicht für mich.

Leider war eben auch ganz NRW auf der Autobahn und wir haben 6 Stunden für die Fahrt gebraucht. Doof. Und das Wetter will erstmal auch nicht so richtig. Die Stimmung muss sich noch entwickeln 😉

Schon am nächsten Morgen sieht die Lage ganz anders aus. Die Sonne scheint und die Kinder verlassen am Morgen das Strandhaus und sind den ganzen Tag unterwegs, während ich den Wellen lausche.

Die Kinder spielen mit den Kindern meiner Schwester und finden außerdem sofort andere Kinder. Maxi trifft einen Jungen, den wir schon letztes Jahr in den Osterferien kennengelernt hatten. Wenn sie Hunger haben, kommen sie mal zu Hause vorbei. Je später es wird, umso vorsichtiger werden sie damit- nicht, dass Mama sie noch ins Bett steckt. Die hält nämlich schon Ausschau nach den Kindern:

Das Wetter meint es weiter gut mit uns. Es ist zwar windig und hin und wieder ziehen Wolken auf, aber insgesamt ist es eine herrliche Sommer-Sonnen-Woche am Meer. endlich kann man mal wieder seinen Gedanken nachgehen. Ich habe sofort wieder viele Ideen.

Nur zum Baden ist es leider noch zu kalt. Es sei denn, man hätte vielleicht einen Neoprenanzug… Über diese Anschaffung bricht in der Familie tatsächlich ein kleiner Streit aus (davon schreibe ich noch), aber am Ende landen wir doch im Surfer-Laden…

…und am Ende sind wir total glücklich, dass wir einen Neoprenanzug für Maxi gekauft haben. Ich leihe mir nämlich einen von meinem Schwager und so haben wir schließlich super viel Spaß im Wasser.

Kaffeepause mit süßen Schweinereien. Ach, ich liebe dieses ganze holländische Gebäck. Ich habe mir deswegen auch 1,5 Kilo auf den Hüften mitgebracht. Naja, das war es wert.

Essen ist fertig auf holländisch:

Besonders schön fand ich, dass ich zusehen konnte, wie auch die Kinder relaxt haben. Ist ja auch ganz schön stressig, deren Alltag.

Am letzten Tag wurde der Mini 5 Jahre alt. Wahnsinn, dass diese denkwürdige Vollmondnacht seiner Geburt schon 5 Jahre her ist!!

Während der Mann und ich die Koffer packten, haben sich die Kinder vom Meer verabschiedet.

Bevor wir abgereist sind, haben wir noch im Strandcafe mit dem Rest der Familie Geburtstag gefeiert. Ein herrlicher Abschluss des Urlaubs.

In meinem jugendlichen Leichtsinn hatte ich den Kindergeburtstag für den Mini für den nächsten Tag geplant. Also musste ich am Abend, während die Waschmaschine lief und die Koffer ausgepackt wurden, noch einen Geburtstagskuchen backen. Der Mini hatte sich als Motto „Dschungel“ gewünscht.

Der große Bruder hat am nächsten Tag auch einen süßen Beitrag zur Deko gemacht:

Zum Glück war es ein relativ stressfreier Kindergeburtstag. Jetzt muss ich morgen nur noch Muffins für die Kita backen und dann ist es erstmal geschafft 🙂

Am Sonntag wurden Geburtstagsgeschenke zusammengebaut…

..und plötzlich kam der jetzt Fünfjährige an: „Mama, hier steht doch Ole Ole, oder?“ Und um mir zu demonstrieren, dass er schreiben kann, hat er auch gleich noch „Oma“ dazu geschrieben. Sie werden so schnell- ach, ihr wisst schon.

Nach einem kurzen Badefest unter lautem Protest der teilnehmenden Personen, liegen die Kinder jetzt im Bett und interessieren sich überhaupt nicht für mein „Jetzt seid vernünftig und schlaft, morgen werdet ihr früh geweckt.“ Da wird bestimmt noch lange gekichert.

Ich arbeite den Rest des Abends an einem Projekt mit meiner Schwester für diesen Blog. Ab Ende der Woche erfahrt ihr mehr (ja, das ist ein bißchen gemein 🙂 Weiß ich :-P)

Habt eine schöne Woche!

Eure Halima

Noch mehr Wochenenden in Bildern sammelt auch diese Woche wieder Susanne auf Geborgen Wachsen

5 Kommentare

  1. Hallo Halima.
    So ein Strandhaus direkt am Meer wäre mein Traum. Wo wart ihr genau und darf ich fragen, wie ihr gebucht ganz habt (privat oder über Reisebüro? )
    Wir kommen aus dem Süden (da ist der Gardasee ds Nonplusultra Ziel) und waren bisher nur einmal in Zandvoort. Wir haben es geliebt. Hatten eine Wohnung über Air BnB, aber so direkt am Strand wäre der Knüller.

    • Das nennt sich slaapzand und das kannst du direkt über deren Seite buchen.
      LG Halima

  2. Jungsmama

    Herzlichen Glückwunsch an den Mini!!
    Wir waren die Pfingsferien über (spontan, was die bezahlbare Zielauswahl deutlich eingeschränkt hat) in Nordspanien. Die beste Anschaffung für den Atlantik-Strand waren die halblangen Neoprenanzüge für kleines Geld vom „Sportdiscounter mit D“. 😉
    Wünsche euch einen halbwegs entspannten Tag in den Alltag! Ich hab ein wenig Respekt, die Ferien-Modus-Jungs morgen wecken zu müssen…
    LG Jungsmams

  3. Hallo!
    Vielleicht etwas off topic, aber die graue Strickjacke, die du da an hast finde ich sooo schön – darf ich fragen, wo du die gekauft hast? 🙂

    LG aus Österreich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
23 × 10 =