Schokoladen Salami- für die besten Butterbrote der Welt

Schokoladen Salami zur Einstimmung auf den Italienurlaub:

Nur noch 5 Wochen bis zu den Sommerferien! Ich kann kaum glauben, wie schnell das Jahr verging und wie ratzfatz wir dieses 1. Schuljahr hinter uns gebracht haben. Nach den Sommerferien wird der Maxi ein Zweitklässler! Ich fasse es nicht!

Davor liegt aber noch unser Sommerurlaub in Italien. Die Vorfreude steigt täglich. Letzte Woche haben wir ein Hotel für die Zwischenübernachtung während der Fahrt gebucht, und am Wochenende werden wir uns um das Buchen der Fähre kümmern.

Die Kinder werden von Opa und Oma mit Basics in italienischer Sprache versorgt und ich google täglich nach Bikinis.

Was das Essen angeht, müssen wir uns eigentlich nicht vorbereiten, denn die italienische Küche kommt hier ohnehin mehrmals wöchentlich auf den Tisch. Es gibt allerdings ein paar Rezepte, die haben wir bislang noch nicht ausprobiert.

Wie diese herrliche Schokoladen Salami. Ja, wirklich eine Salami aus Schokolade und Keksen! Und das Beste: Man kann sie tatsächlich in Scheiben schneiden und den Kindern aufs Brot legen. Begeisterungsrufe sind Euch sicher!

Schokoladen Salami

Ihr braucht für eine Schokoladen Salami:

350 g Butterkekse (oder mehr, s.u.)

200g Butter

100g Zucker

2 EL Kakaopulver

1-2 EL Nutella

(ggf 1 Ei)

Butterbrotpapier

Schokoladen Salami

Und so geht´s:

Die Butterkekse in kleine Stückchen zerbröseln. Da man sehr viele Butterkekse braucht, ist das sehr viel Arbeit. man sollte unbedingt seine Kinder als Helfer einspannen. Das wiederum bedeutet, dass ihr am Ende nie im Leben 350 g Butterkekse in Krümeln habt. Ich empfehle daher, lieber knapp 400 g Butterkekse zu nehmen und den Kindern während der Arbeit das hemmungslose Schlemmen nicht zu untersagen 🙂

Die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen.

Die Butter mit den restlichen Zutaten zu den zerbröselten Keksen geben und alles so lange mischen (und vorsichtig durchkneten), bis ein Teig entstanden ist, den Ihr zu einer Wurst rollen könnt. Falls der Teig zu trocken sein sollte, kann man ein Ei hinzugeben. Aber Achtung: Die Schokoladen Salami wird anschließend nicht gekocht, d.h. das Ei bleibt roh.

Die Masse zu einer dicken Rolle formen und in Puderzucker wälzen.  Die Wurst in Butterbrotpapier (oder Backpapier) einrollen. Danach muss alles für ca 4 Stunden ins Gefrierfach.

Zum Verzehr nehmt Ihr die Schokoladen Salami aus dem Gefrierfach und lasst sie 10 Minuten antauen. Dann wird sie weiche genug und ihr könnt sie mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.

Ich sag nur: Mmmmhhh!

Schokoladen Salami

Guten Appetit.

Und dazu passt: Haferflockenbrot!

Noch mehr Backrezepte habe ich HIER für Euch gesammelt.

 

 

7 Kommentare

  1. Wow, das ist mal wirklich ein gewagter Schritt. Ich finde die Idee aber super, gerade für Kids ist dass doch das perfekte Essen! Werde ich mal ausprobieren! 🙂

    Grüße
    Daniela

  2. Hallo, das ist ja ein super Rezept vielen Dank. Wie lange ist denn so eine Schokoladensalami haltbar? Man wird ja nicht alles auf einmal verputzen können und wo wird sie dann aufbewahrt? Wieder im Gefrierfach oder im Kühlschrank?

    Liebe Grüße
    Inja

    • Im Gefrierfach hält sie sich schon ein paar Wochen. Du musst die jeweils abgeschnittenen Scheiben nur gut auftauen lassen, sonst schmeckt es nicht. Viele Spaß beim Ausprobieren.

  3. Hallo, das ist ja ein tolles Rezept, werde ich mal mit den Kindern im Kindergarten machen

    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
15 × 12 =