Karamellbonbons zum Selbermachen

Ich liebe den Geschmack von Karamellbonbons: Aber auch als Sirup in meinem Milchkaffee, als Eis, als Sauce- egal! Karamell ist einfach köstlich!

Schon als Kind habe ich gelegentlich mit meiner Mutter Karamellbonbons selber gemacht und ich habe mich so gefreut, als der Maxi an der Eisdiele auch seine Vorliebe für Karamell entdeckte.

Deswegen haben wir nun zu Hause auch Karamellbonbons gemacht und ich hatte fast vergessen, dass sie SO! gut sind! Weiterlesen

Am Wochenende essen wir…Erbsensuppe

Draußen ist es nass und kalt. Schon seit Wochen gefällt es mir im Haus viel besser, als draußen. Wenn es wenigstens schneien würde, aber hier im Rheinland sehen wir ja selten mal eine Schneeflocke. Bei Euch seiht das an diesem Wochenende vielleicht ganz anders aus. Vielleicht könnt Ihr mit den Kindern Schlittenfahren und Schneemänner bauen. Und wenn Ihr dann mit kalten Füßen aber roten Bäckchen nach Hause kommt, was gibt es da besseres, als eine heiße, deftige Erbsensuppe? (Und für diejenigen, an denen der Schnee vorbei geht: die tut auch bei nasskaltem Winterwetter gut.) Weiterlesen

Weihnachtliche Schneeberge – (Kleine Genießer)

Zu Weihnachten werden wir ein herrliches 3-Gänge Menu verspeisen. Okay, ich mache mir nichts vor, ich weiß, dass der Weihnachtsabend auch in diesem Jahr in meiner Vorstellung viel festlicher ist, als er dann tatsächlich sein wird. Vermutlich werden die Kinder nicht eine Minute still am Tisch sitzen können, weil sie natürlich mit ihren Geschenken spielen müssen. Allerdings weiß ich, Weiterlesen

Asiatische Kürbissuppe

Ja, ja, ich weiß, die Kürbissaison ist so gut wie vorbei und Ihr habt schon alle die Rezepte für die Weihnachtsplätzchen herausgeholt, aber die eine Kürbissuppe hier, die muss noch sein! Die ist sooo lecker. Wahrscheinlich die beste Kürbissuppe, die ich je gegessen habe. Das Besonderes ist, dass sie so asiatisch daher kommt und trotzdem immer noch den typischen Kürbisgeschmack mit sich bringt. Weiterlesen

Spagheti-Frittata

Meine überflüssigen Kilos schiebe ich immer auf die Kinder. Wären die nicht so unberechenbar, könnte ich ganz einfach portionsgenau kochen und wir müssten nichts wegwerfen. Leider scheitert dieses „portionsgenau“ regelmäßig daran, dass eine Portion bei meinen Kindern eine Palette von Mäusehäppchen bis Dinosaurierportion abdeckt Weiterlesen