Kinder suchen sich ihre eigenen Challenges

Zu Beginn meines Lebens als Mutter wurden mir drei Dinge in die Wiege gelegt: Ein automatisch einsetzender Scanner zum Vergleichen anderer Babys mit meinem, ein unterschwelliges Gefühl, alles falsch zu machen- ach ja, und ein Baby natürlich.

Letzteres ist ein Traum, aber was die ersten beiden Gaben angeht, bin ich froh, dass ich mich im Laufe der Jahre langsam aber sicher von ihnen verabschiedet habe. Dachte ich. Aber dann sah ich, Weiterlesen

Abschied auf Raten

Ein Wohnzimmer mitten in Deutschland. Rufen. Kreischen. Zanken. „Ich bin dran, Papa, ich bin dran!“

Zwei kleine Jungs hängen am Bein ihres Vaters und streiten darum, wer als nächster auf seinem Rücken Rodeo-Reiten spielen darf. Der Vater lacht, eins der Kinder weint vermutlich gleich, weil es den Ellenbogen des anderen ins Auge bekommen hat oder ähnliches. Es ist so laut und so wild. Es ist mein Wohnzimmer.

Die meisten meiner Blogposts entstehen in Situationen wie diesen. Weiterlesen

Das Zahnputzdrama- beendet? (Werbung)

Es gibt ein paar Dinge, mit denen haben Kinder klassischerweise ein Thema. Haarewaschen zum Beispiel. Oder Fingernägel schneiden. Oder Zähneputzen.

Meine Kinder sind da sehr effektiv unterwegs und lassen mich freundlicherweise Erfahrungen zu jedem dieser Themen sammeln. Sie haben sich nämlich aufgeteilt, so dass jedes Kind bei einer dieser Routineaufgaben ein Riesentheater veranstaltet. Beim Zähneputzen ist es der Mini. Er hasst es einfach. Weiterlesen

Wie man entspannt muttert

Wer mit Kindern lebt, der weiß, dass sie voller Ideen sind, über die man nur staunen kann.

Kaum habe ich mich umgedreht, machen meine Söhne genau das, was sie eigentlich gerade nicht tun sollen. In dem Moment, in dem ich den Raum verlasse, haben sie wohl vergessen, dass sie nicht im Wohnzimmer Fußball spielen sollen. Sie erinnern sich nicht mehr daran, dass  das Sofa keine Hüpfburg ist und sie wissen auch nicht mehr, dass ich Nein zu noch einem Keks gesagt hatte. Weiterlesen

Schau mir in die Augen (Werbung)

„Die Augen sind okay, ich habe das gerade getestet“ sagt sie und spielt ohne aufzuschauen weiter Memory mit dem Maxi. Was hat die getestet? WANN? Ich bin mal wieder sehr erstaunt über meine kleine Schwester.

Eigentlich kenne ich das aber schon. Sie ist Augenärztin und sie liebt Augen. Ja, wirklich, Weiterlesen

Familiengeschichten, die mein Esstisch erzählt (Werbung)

Alles an dieser Wohnung war wunderbar. Der Tisch war da nur ein Punkt von vielen. Eine Gründerzeitwohnung in der Bonner Südstadt, mit Stuck und hohen Decken.

Es war die erste gemeinsame Wohnung mit dem Mann und eigentlich auch die erste richtige Wohnung überhaupt. Ein richtiges Zuhause, groß und kein bißchen studentisch mehr. Ich hatte so viel Freude dran, diese Wohnung einzurichten. Ich feilschte mit dem Mann um jedes Möbelstück, dass wir aus unseren alten Wohnungen in die neue brachten und jedes neue Teil Weiterlesen

Alles andere kann warten

„Mama, ich bin die Feuerwehr und Du bist ein Haus das brennt!“ Mein Jüngster sitzt inmitten von aufgetürmten Sofakissen und wartet darauf, dass er endlich losspielen kann. Schon zum dritten Mal ruft er nach mir: „Mama! Jetzt komm endlich!“
„Gleich, mein Schatz, ich muss nur noch kurz eine Mail schreiben, dann komme ich.“ Da sitzt der eifrige kleine Feuerwehrmann auf seinem Sofakissen-Berg und hat nichts zum Löschen. Er schmollt.

Eigentlich muss ich gar nicht nur eine Mail schreiben Weiterlesen

Welchen Weg du wählst

Kinder sind das, was wir aus ihnen machen. Natürlich kommen sie schon als kleine Individuen auf die Welt, sind vom Tag ihrer Geburt an fertige kleine Wunder, und jedes von ihnen ist einzigartig.

Ihre Eltern sind bemüht, sie behütet aufwachsen zu lassen und jede Mutter und jeder Vater macht seinem Kind auf eigene Weise den Weg frei. Nur manchmal vergessen wir, dass es wichtig ist, mehr als nur einen Weg frei zu machen. Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern

Nach den Osterferien ging am Samstag endlich Maxis Hockeytraining wieder los. Ab sofort ist die Feldsaison eröffnet. Maxi hat jetzt ein richtiges Trikot, mit Namen und Rückennummer. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, welche Diskussionen wir am frühen Samstagmorgen  hier hatten, weil Maxi nun natürlich auch in T-Shirt und kurzer Hose zum Training wollte, was ich zu kalt fand. Ach Moment, doch! Ihr könnt es Euch vorstellen! Ihr kennt das!

Zum Glück war das Wetter so wunderschön, dass er nach dem Aufwärmen tatsächlich in T-Shirt und kurzer Hose spielen konnte. Und ich habe das Wetter am Spielfeldrand genossen.

WIB

Das Eincremen oder einen Sonnenhut hatte ich leider vergessen- mit so schönem Wetter habe ich nicht gerechnet. Zum Glück hat der Mini seinen Super-Kuschel für alle Fälle.

IMG_4078

Der Mann hat mir am Freitag Abend eröffnet, dass er jetzt gedenkt, sich Clean Eating-mäßig zu ernähren. Erst habe ich mich erschrocken, aber als er kurz danach eine Flasche Wein öffnete, war ich beruhigt. Aber es gibt jetzt tonnenweise Obst bei uns im Haus.

IMG_4079

Nach dem Hockey bin ich mit dem Mini nach Köln zu meiner Cousine und deren Tochter, meinem Patenkind gefahren. Die Maus hatte nämlich Geburtstag und ich bin mit ihr in die Stadt gegangen, um einen Schulranzen zu kaufen. Vorher hat ihr Opa aber noch schnell eine Kasperltheatervorstellung gegeben.

IMG_4093

Ich vergesse immer wieder, was für eine Großstadt Köln ist. Ich bin das nicht gewöhnt und fand es mega stressig. Der Mini übrigens auch. Als wir im Gewusel der Innenstadt ankamen, hat er sofort nach seinem Kuschel verlangt. Dann ging es ihm wieder gut <3

Weil man in Köln ja auch ständig im Stau steht, kann man wenigstens in Ruhe die Aussicht auf den Dom genießen.

IMG_4102

Zu Hause kamen wir fast gleichzeitig mit unseren Einkäufen an. Die haben wir diese Woche zum ersten Mal bestellt. Das war ein bißchen teurer, als unsere Wocheneinkäufe sonst, aber wenn wir sehr verplant sind am Wochenende, werden wir das jetzt definitiv öfter so machen.

IMG_4105

Der Mann hatte derweil den Grill angeschmissen. Für uns gab es Lachs und Spargel mit Salat. Clean Eating halt o_o

IMG_4108

Während Mini und ich in Köln waren, waren Maxi und Papa in Bonn unterwegs. Und da hat der Maxi für mich ein Armband gekauft. Er hat sich wohl ewig Zeit bei der Auswahl gelassen. Ich glaube, ein wertvolleres Schmuckstück habe ich noch nie besessen.

IMG_4110

Am Sonntag stand wie üblich Maxis Schwimmkurs an. Ich sag´s mal so: Zum Hockey gehe ich lieber 🙂

WIB

Später tranken wir Kaffee und die Kinder bekamen einen Kinderkaffee (aufgeschäumte Milch). Zur Feier des Tages mit Streuseln.

IMG_4122

Mini hat momentan ein ausgeprägtes Bedürfnis danach, draußen zu spielen. Weil Maxi keine  Lust hatte, bin ich mit Mini alleine losgezogen. Auf halbem Weg zum Spielplatz…

IMG_4123

…sind wir umgekehrt, weil der Mini doch lieber mit dem Laufrad fahren wollte. Was soll´s? Sonntags hat man ja Zeit!

WIB

Als wir nach 1,5 Stunden wieder nach Hause kamen, waren Papa und Maxi gerade auf den Schulhof gegangen. Also sind Mini und ich auch nochmal los. Ich will ja nicht sagen, dass ich einen schlechten Einfluss auf meine Kinder habe, aber Mini nahm ein altes Telefon mit und lief den ganzen Weg über so:
IMG_4127

Oder so:

IMG_4128

Ach so, ja, und auf die unterschiedlichen Schuhe hat er auch bestanden. Kann man nix machen!

Auf dem Schulhof haben wir ein Familienwettrennen veranstaltet. Es ist mir etwas unangenehm, aber Maxi ist jetzt fast so schnell wie ich. Aber er ist natürlich auch sehr, sehr schnell!

IMG_4130
Am Abend gab´s natürlich wieder ein mega gesundes Essen (echt jetzt!). Apropos: Der Kochen für Kinder-Post erscheint dann morgen!

Meine Kinder schlafen-Eure auch schon?

Einen wunderschönen Abends und eine tolle Woche!

Mamablog Mama Mia

 

 

 

Mehr Wochenenden in Bildern von vielen anderen Familien gibt es wie immer bei Geborgen Wachsen.