Kochen für Kinder: Konfettisuppe

Ich liebe Erbsensuppe in allen Variationen! Ich habe Euch schon meine kalte Erbsensuppe für den Sommer vorgestellt und das deftige Rezept für kalte Wintertage. Bei jedem Wetter beliebt ist in unserer Familie und damit vielleicht der kleine Favorit unter den Erbsensuppen ist die Konfettisuppe. Weil sie so schnell gemacht ist, so hübsch aussieht und außerdem auch dann mal eben schnell geschlürft werden kann, wenn man eigentlich gerade mit Spielen viel zu beschäftigt ist. Höchste Zeit also, das Rezept mit Euch zu teilen:

Ihr braucht für 4 Portionen:

600g Tiefkühlerbsen

600 ml Gemüsebrühe (bzw ich nehme immer Wasser mit Salz)

300 ml Schlagsahne

1 Zwiebel

2 EL Butter

Nach Bedarf:

gekochten Schinken

Creme fraiche

  1. Eine Tasse Erbsen für die Konfettis beiseite stellen und gut auftauen lassen  (sonst schwimmen sie nicht oben!).
  2. Die Zwiebeln würfeln und in der Butter andünsten. Dann die Gemüsebrühe dazugeben  und aufkochen.
  3. Die Tiefkühlerbsen dazugeben und alles zugedeckt 10-12 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit einem Pürierstab ordentlich durchpürieren.
  4. Die Sahne dazu geben und alles nochmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (hier mag keiner Pfeffer, aber eine Prise Muskat darf rein).
  5. Die Konfetti auf der Suppe verteilen. Genießen.

Wer mag, kann noch in Streifen geschnittenen Kochschinken und ein paar weiße Konfettitupfen mit Creme fraiche dazugeben.

Guten Appetit!

 

 

3 Kommentare

  1. Gesund & einfach!!!
    Genau solche Rezepte können wir immer gebrauchen! Danke – wird direkt getestet…

    Eine Frage habe ich noch zum letzten Blog: woher hast Du diese brotdosen?? Unsere sind schon wieder kaputt & ich würde endlich mal gerne welche mit Fächern ausprobieren, wo nicht immer alles gemischt & gematscht rumfliegt…

    Liebe Grüße
    Miriam

    • Google mal yumbox. Die ist wirklich stabil und praktisch. Allerdings sehr schwer und daher für Ausflüge nicht so geeignet. LG

  2. Danke für das schnelle leckere Rezept, ich hab es ausprobiert und überraschenderweise holte sich neben Tochter auch der Mann, dem die Farbe erst einmal etwas suspekt war, gleich einen Nachschlag 🙂 Super und hiermit in den Alltag übernommen, liebe Grüße Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.