Das kann man doch wegradieren (Werbung)

Die radierbaren Filzstifte Frixion Colors von Pilot kennt Ihr schon, oder? Ich sehe sie inzwischen überall und sogar bei uns in der Firma gehören sie zur Ausstattung dazu. Während ich früher in Telefonkonferenzen gerne Kästchen in meinem Notizbuch in Schachbrett-Art ausgemalt habe, radiere ich jetzt immer herum. Hier habe ich etwas durchgestrichen- wegradiert! Hier habe ich unleserlich geschrieben- wegradiert! Und wenn es nichts mehr zum Wegradieren gibt, male ich eben etwas hin.

Die Kinder malen zu Hause auch seit einiger Zeit hauptsächlich mit den Frixion Colors. Wenn sie dann mal wieder beim Spiderman Ausmalbild über den Rand gemalt haben und von sich selbst enttäuscht über diese schwache Leistung das Bild wütend zerknüllen wollen (das machen die echt!), dann sage ich: „Moooooment! Das kann man doch wegradieren!“ „Stimmt!“ Das finde ich gut, denn unser Papierverbrauch hat ohnehin relativ obsessive Züge angenommen, seit beide Kinder einen Stift halten können.

Ganz neu von den Frixion Colors gibt es jetzt myFRIXbook. Was ist das?

Es ist ein interaktives Malbuch für Kinder. Die Kinder malen in diesem Malbuch eine Seite nach ihrer Vorstellung aus und mithilfe eines Smartphones und der myfrixbook App (im Goolge Play Store oder im App Store einfach myFrixbook eingeben) werden die Bilder zum Leben erweckt.

Meine Kinder werden ja von bewegten Bildern magisch angezogen. Egal, was sie gerade machen, sie lassen alles stehen und liegen für ein kleines Filmchen auf dem Handy. So schnell kann man gar nicht gucken, wie die neben mir stehen, wenn ich auf dem Handy ein Video auf Facebook anklicke. Und jetzt können sie sich kurze Filmchen mit ihren eigenen Zeichnungen ansehen. Das ist schon cool.

Wenn die Kinder das Bild ausgemalt haben, öffnet man die App und hält das Handy vor das ausgemalte Bild. Dann wird das Bild so, wie es ist, zum Leben erweckt. Hat man dem Kater eine rosa Nase und blaue Herzchen auf den Pelz gemalt, dann läuft da plötzlich ein Kater mit rosa Nase und blauen Herrchen auf dem Pelz durchs Bild und erzählt etwas. Und zwar mit jedem einzelnen Strich Genua so, wie man ihn gemalt hat. Faszinierend! Und wenn einem die Herzchen nicht mehr gefallen, dann radiert man sie halt wieder weg!

Die Geschichten sind für die Kinder auch wirklich unterhaltsam. Kater FriXi sucht auf einer spannenden Reise nach seiner Freundin Cindy und trifft dabei  auf lustige Hunde, tolle Raumfahrer und erstaunliche Akrobaten. Die App ist übrigens kostenlos.

Probiert´s mal aus. Viel Spaß dabei.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.