Unser Wochenende in Bildern

Juhu! Wochenende! Ausschlafen! Naja, jedenfalls was junge Familien so unter Ausschlafen verstehen. Erstaunlicherweise haben die Kinder am Samstag länger gebraucht als ich, um in die Gänge zu kommen. Erst als ich schon fast mit dem Frühstück fertig war, kam der Mini, um mir mein Nutellabrot zu klauen.

Der Mann und ich lieben ja dieses Hockeytraining am Samstagmorgen. Das Kaffeetrinkernund Klönen mit den anderen Eltern ist ein superschönes Ritual für uns geworden, aus dem auch Freundschaften entstanden sind. Der Mini ist natürlich nicht dumm und hat in dieses Ritual zu seinen Gunsten eingebaut, dass er jedes Mal ein Eis oder einen Kakao bekommt.

Manchmal spielt der Mini nach Maxis Training bei der danach trainierenden Min-Gruppe mit. Meistens hat er keine Lust, ich denke, er ist einfach noch zu klein. Dieses Wochenende hatte er aber Lust. Er hat sich einfach vors Tor gestellt und ungefähr 30 Mal draufgeballert. Kurz darauf war er mit dem Trainingserfolg für dieses Mal zufrieden und wir gingen nach 20 Minuten (von 60) nach Hause. Besser als nix!

Das Schöne am Hockeytraining am Samstagmorgen: Die Kinder sind danach immer sehr ausgeglichen. Zeit für eine Runde Monoply mit dem AuPair. Im Hintergrund hat sich der Mini schonmal ausgezogen. Das machen meine Kinder irgendwie ständig. Während ich mit dickem Pulli und Schal neben ihnen sitze…

Nächster Termin: Physiotherapie. Wer hier schon länger mitliest weiß, dass sich der Maxi vor 1,5 Jahren bei einem Sturz von einer Mauer das Bein gebrochen hat und ein paar Wochen einen Gips vom Fuß bis zur Hüfte trug. Als der Gips weg war, ist der Maxi noch ein paar Wochen gehumpelt und diese insgesamt drei Monate haben sich so stark auf den Rücken ausgewirkt, dass er immer nicht Physio  braucht. Da ich keine Ahnung habe, wie ich diese Termine auch noch in der Woche unterbringen soll, müssen wir sie für die nächsten 4 Wochen auf die Samstage legen.

Die Einkäufe hat der Mann diesen Samstag nur mit dem Mini erledigt, während Maxi und ich ein bißchen im Garten gearbeitet haben. Dafür, dass ich absolut keinen grünen Daumen habe und eigentlich auch der Meinung bin, ein Garten sollte nur Freude und keine Arbeit machen, ist der Garten auf einem guten Weg.

Am Abend haben wir natürlich wieder gegrillt. Dieses Mal aber ausnahmsweise keine Burger, sondern eine etwas gemüselastigere Version.

Ach ja, Gemüse sagte ich. Hier:

Am Sonntag haben wir es gemütlich angehen lassen. Der Mann hat Brötchen geholt und die Kinder und ich haben Sendung mit der Maus angesehen. Nach dem Frühstück wollte ich meinen zweiten Kaffee in Ruhe in der Sonne auf der Dachterrasse genießen.

Genossen habe ich das auch. Allerdings nicht ganz so in Ruhe, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Der Maxi hat endlich mal sein Schnitz-Set ausgepackt, das er zu Weihnachten bekommen hat. Ein Schnitzmesser hat er ja schon lange und macht das so geschickt, dass ich inzwischen nicht mehr wie ein Lux daneben stehe. Mit dem Ergebnis, dass er sich ein bisschen geschnitten hat. Aber das gehört ja auch dazu.

Am Nachmittag waren wir mit Freunden beim Basketball verabredet. Die Freunde haben auch zwei Jungs im gleichen Alter wie Mini und Maxi und die Jungs haben sich total amüsiert.

Der Mini hat sich vor allem vor dem Spiel amüsiert…

…während des Spiels hat er es vorgezogen, zu schlafen. Da war ein ganz schöner Radau in der Halle mit Musik und Gebrüll. Das habe ich seit Babytagen nicht mehr erlebt, dass der Mini bei so einem Krach schläft!

Zum Glück ist Minis Begeisterung in der Halbzeitpause wieder entfacht. Allerdings nicht direkt fürs Basketball, sondern eher für das bunte Rahmenprogramm…

Während ich jetzt schreibe, das AuPair noch unterwegs ist und der Mann bei der Bandprobe, liegt der Maxi schon im Bett und schläft seiner Projektwoche in der Schule entgegen. Und vom Mini soll ich schön grüßen. Der möchte jetzt noch eine Runde Mausefalle mit mir spielen.

Eine schöne Woche wünsche ich Euch.

 

 

 

Die Wochenenden viele andere Familien sammelt wie jede Woche Susanne Geborgen Wachsen für Euch.

 

5 Gedanken zu “Unser Wochenende in Bildern

    1. Haha, hast Du ihn schlafen gesehen? Oder gierig am Haribo Stand? 🙂 Schade, dass Bonn leider keine Chance hatte 🙁 Ich hoffe, Ihr hattet trotzdem Spaß! LG

  1. Er stand mit Papa (vermute ich 😉 ) am Getränkestand neben Haribo 😀 wobei ich im ersten Moment auch nur dachte, dass er mir irgendwie bekannt vor kam und dann noch nen Moment brauchte bis ich wusste, woher. Du warst leider grad nicht da!
    Och ja, ich hatte das erwartet. Spaß hält sich dann ja immer in Grenzen, aber so ist das Fan-Sein (in Bonn) 😉 war es euer erstes Spiel?

    1. Es war das erste Mal mit den Kindern, der Mann und ich waren schon öfter da- wir arbeiten ja beim Sponsor, das gibt es schonmal Karten zu gewinnen oder vergünstigte Karten 🙂 Der Maxi ist jetzt auf jeden Fall angefixt!

  2. Hihi, lustig. Mein Mann war gestern auch mit Finn beim Basketball in Frankfurt. Er fand das erste Drittel wohl sehr spannend. Das zweite hat er gegessen und dann wollte er SOFORT auf den Spielplatz. Der Wunsch wurde erfüllt. Ehrlich, mir wäre das auch zu langweilig gewesen. 😉
    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.