Panzanella- Rezept für italienischen Brotsalat

„Salat? Iiihhh!“- so oder so ähnlich klingt das bei meinem Jüngsten, wenn ich die Salatschüssel auf den Esstisch stelle. Grüner Salat ist leider (noch) nicht so angesagt beim Mini, aber nicht habe ich Hoffnung, dass sich das ändert. Der Maxi mochte auch lange keinen Salat, jetzt liebt er ihn.

Da man es ja trotzdem gerne sieht, wenn die Kinder Gemüse essen, muss man sich ein bißchen zu helfen wissen. Es muss ja nicht immer grüner Salat sein. Bei uns gibt es daher immer wieder in neuen Variationen Panzanella: italienischen Brotsalat. Der ist superlecker und einfach und schnell zubereitet.

In der klassischen Variante wird Panzanella nur mit Brot, Tomaten und Zwiebeln zubereitet, aber ich tobe mich an diesem Rezept gerne mit immer neuen Variationen aus. So wie bei diesem Rezept mit grünen Bohnen. Der Mini hat ihn geliebt!Panzanella

Zutaten für Panzanella für  4 Personen:

3-4 alte Brötchen (mindestens vom Vortag, besser steinhartes, 3 Tage altes Brot). Wenn Ihr kein altes Brot habt, könnt Ihr auch frisches Brot verwenden. Das müsst Ihr dann aber vorher ganz knusprig bekommen, indem ihr es entweder in der Pfanne oder im Backofen ordentlich röstet. Bei der Brotsorte kann man auch variieren: Ihr könnt normale Brötchen nehmen, aber zum Beispiel auch Ciabatta oder jedes Weißbrot.

ca. 20 Cherrytomaten (je aromatischer, umso besser, ist klar, ne?!) Im Winter schmecken Tomaten ja leider nicht so super, aber jetzt kommt ja der Frühling und es geht wieder bergauf mit dem Aroma.

eine Zwiebel oder zwei Frühlingszwiebeln. Für die klassische Variante finde ich rote Zwiebeln besonders passend, für die hier zubereitete eher grüne Variante passen Frühlingszwiebeln besser.

1 Dose Thunfisch

1/2 Glas grüne Bohnen

Olivenöl, Essig

Salz, Pfeffer

Knoblauch

etwas Basilikum

Panzanella

Zubereitung:

Die Brötchen in mundgerechte Würfel schneiden.

Die Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Zwiebel sehr fein schneiden.

Den Thunfisch und die Bohnen abtropfen lassen.

Alles in einer Schüssel vermischen. Dann mit Öl, Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, fügt noch Knoblauch aus der Knoblauchpresse hinzu.

Der Saft der Tomaten sowie das Olivenöl und der Essig müssen vom Brot aufgenommen werden. Dazu muss der Salat mindestens eine Stunde ziehen. Möglicherweise müsst Ihr danach noch etwas Öl hinzugeben. So richtig schön fluffig wird das (alte!) Brot, wenn man den Salat über Nacht im Kühlschrank durchziehen lässt.

Panzanella Rezept

Am Ende mit Basilikum verzieren. Fertig!

Guten Appetit!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.