Unser Wochenende in Bildern (Karneval!)

Es ist das Karnevalswochenende. Hier im Rheinland stehen wir also an diesem Wochenende Kopf.

Das Hockeytraining fällt karnevalsbedingt aus. Das passt uns ganz gut in den Kram, denn dann haben wir mehr Zeit und wir müssen noch etwas besorgen. Wir haben nämlich zu einer  kleinen After-Zoch-Party ein paar Freunde eingeladen. Danach ist uns aufgefallen, dass wir nicht mehr genügend Teller und Löffel für eine Party haben. Ob es eine sehr verrückte Idee ist, an diesem Wochenende zu Ikea zu fahren, um Teller zu kaufen? Wahrscheinlich schon, schließlich gehen alle, die nicht Karneval feiern, nach Holland oder zu Ikea.

Die Jungs ziehen schon verkleidet los. Das bleibt jetzt das ganze Wochenende so.

Erstaunlicherweise ist es bei Ikea total leer. Glück gehabt.

Weil ich mit meinem Kostüm noch nicht ganz zufrieden bin, gehen wir anschließend noch zum Karnevalswierts. Das ist ein großer Karnevalsladen und der ist direkt neben Ikea. Das ist jedes Mal ein Spaß!

Jetzt habe ich zwei komplette Kostüme. Mal sehen, als was ich am Sonntag zum Zug gehe.

Die Jungs finden mich als Catwoman cool.

Ich finde Minnie Mouse auch nicht schlecht.

Einkäufe müssen wie immer auch gemacht werden. Für den Markt sind wir diese Woche alle zu müde, deshalb gehen wir nur in den Supermarkt.

Am Nachmittag mache ich meine Niederländisch Hausaufgaben. Man wundert sich ja immer, wie schnell die Woche um ist. Dann stellt man plötzlich fest, dass man wieder nichts gelernt hat. Ich nehme mir vor, von jetzt an immer am Samstag Nachmittag meine Hausaufgaben zu erledigen.

Abends gibt es einen schnellen Auflauf mit Kartoffeln und Gemüse.

Sonntagmorgen. Die Jungs hüpfen um 8:11 Uhr in unser Bett. Eine faire Uhrzeit. Am Wochenende dürfen die Kinder fernsehen. Ich koch in der Küche Suppe für die Party. Die Kinder genießen die Ruhe vor dem Sturm.

um 13 Uhr ziehen wir los zum Karnevalszug. Ich gehe als Minnie Mouse.

Die Kinder haben einen riesigen Spaß, und wir Eltern auch! In der Ferne sehen wir, dass die Straße mit quer geparkten Müllwagen abgesperrt ist. Über uns kreisen während des Zuges Hubschrauber und es sind deutlich mehr Polizisten im Einsatz als sonst. Ein mulmiges Gefühl kann ich nicht ganz beiseite schieben. Aber fast.

Nach dem Zug gehen wir alle zu uns. Es ist so eine nette Gruppe von Leuten. Ich hatte lange keine Lust gehabt, Leute zu uns einzuladen. Sogar meinen Geburtstag habe ich nicht gefeiert, weil sich im letzten Jahr so viele Freundschaften verändert haben. Aber jetzt gibt es ein paar Menschen, mit denen ich wirklich wahnsinnig gerne zusammen bin. Wir kennen uns schon länger, die Kinder kennen sich auch, und wenn wir zusammen sind, ist es immer ein bißchen, wie bei einem Familientreffen, weil sich als so vertraut sind. Jedenfalls für mich fühlt sich das so an und ich bin darüber sehr glücklich.

Auch heute ist es total schön mit allen Karneval zu feiern. Die Kinder haben das Haus in ein Schlachtfeld verwandelt- also alles so, wie es sich für eine gute Party gehört.

Jetzt bringt der Mann gerade die Kinder ins Bett. Sie liegen zu dritt in Maxis Hochbett. Mal sehen, ob irgendwann jemand einschläft. Aber zum Glück ist morgen ja nochmal Karneval. Und übermorgen auch!

Eine schöne Woche Euch allen und Alaaf aus dem Rheinland!

 

 

 

Noch mehr Wochenenden in Bildern (bestimmt auch welche ohne Karneval) gibt es wie jede Woche auf Geborgen Wachsen.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.