Unser Wochenende in Bildern

Samstagmorgen. Plötzlich springt etwas mit Anlauf ins Bett. Ich erschrecke mich halb zu Tode und bin sofort hellwach. „Hilfe, was…“ sage ich noch, da gucke ich in Minis fröhlich lachendes Gesicht. „Du hast mich ganz schön erschreckt“ sage ich. Und der Mini antwortet strahlend: „Ich wollte Dir nur das schönste Leben machen!“ Ich liebe meine Kinder!

Der Mann ist nicht zu Hause, der ist mit den Männern meiner Schwestern in der Schweiz, wo Weiterlesen

Ein Lied für Dich

Es ist vielleicht nur ein Zufall, aber meine Kinder gehen genau so durchs Leben, wie sie in eben dieses hineingekommen sind.

Maxis Geburt dauerte 18 Stunden. Eine Ewigkeit. Kommt er oder müssen wir ihn holen? Ich wusste es zwischendurch wirklich nicht.

Minis Geburt dauerte genau zwei Stunden. Fruchtblase geplatzt, ins Krankenhaus gefahren, 20 Minuten im Kreißsaal- hallo Mini!

Es kommt mir so vor, als hätten meine Söhne dem Mann und mir mit der Art ihrer Geburt direkt ihre Visitenkarten überreicht. Weiterlesen

Ich bringe Dich durch die Nacht

In meiner Hand liegt eine Kinderhand. Sie ist winzig. Eifrig und unermüdlich knetet die kleine Hand meine große. Der kleine Mensch, dem diese Hand gehört ist unruhig. Er ist müde, aber er kann nicht schlafen. Dann, langsam (nach 10 Minuten oder waren es 20?) kommt er zur Ruhe. Die winzige Hand legt sich ruhig in meine, der Atem des Kindes wird langsamer und der kleine Mensch schläft ruhig weiter. Weiterlesen