Warum ich manchmal automatisch in den Knien wippe (Werbung)

Sollte man mich jemals danach fragen, welches Lied der Soundtrack meines Lebens sein könnte, dann würde ich vermutlich irgendetwas cooles antworten. Nicht zu schnulzig, ein bißchen rockig, am Besten von einer legendären Band. Wenn ich aber ganz ehrlich bin, müsste es eigentlich „Wenn et Trömmelche jeht“ von den Räubern sein- Wenn das Trömmelchen geht. Weiterlesen

Verstaubt und vergessen aber immer noch da

Ich war in Gedanken schon immer eine Mutter. Ich wusste immer, dass ich eines Tages Kinder haben würde und es kam der Tag, an dem ich wußte, mit welchem Mann ich diese Kinder bekommen möchte. Wir heirateten, ich wurde schwanger, doch als mein Sohn schließlich in meinen Armen lag, fühlte es sich nicht direkt so an, als wäre ich am Ziel meiner Träume. Das Muttersein Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern

Das Wochenende beginnt mit Kaffee und Milch im Bett  und dann auf, auf zum Hockey. Draußen ist es eiskalt, alles voller Eisblumen. Die finde ich wunderschön, aber die Kälte reicht mir langsam. Mein Sohn hingegen geht in Hockey Kleidung vor die Tür, also nur T-Shirt und kurze Hose unter seiner Jacke. Kein Widerspruch geduldet. Weiterlesen

AuPair- 7 Tips für einen gelungenen Einstieg

Unser AuPair ist inzwischen seit sechs Monaten bei uns und noch immer lerne ich jeden Tag dazu. Unser Verhältnis wandelt sich immer wieder. Haben wir ein Problem gelöst, kommt ein neues um die Ecke. Wir lernen neue Facetten aneinander kennen, wir formulieren gegenseitige Ansprüche und Erwartungen immer wieder neu, wir gestalten den gemeinsamen Alltag immer mal wieder ein bisschen um- es bleibt spannend. Beim AuPair Weiterlesen

Am Wochenende essen wir…Erbsensuppe

Draußen ist es nass und kalt. Schon seit Wochen gefällt es mir im Haus viel besser, als draußen. Wenn es wenigstens schneien würde, aber hier im Rheinland sehen wir ja selten mal eine Schneeflocke. Bei Euch seiht das an diesem Wochenende vielleicht ganz anders aus. Vielleicht könnt Ihr mit den Kindern Schlittenfahren und Schneemänner bauen. Und wenn Ihr dann mit kalten Füßen aber roten Bäckchen nach Hause kommt, was gibt es da besseres, als eine heiße, deftige Erbsensuppe? (Und für diejenigen, an denen der Schnee vorbei geht: die tut auch bei nasskaltem Winterwetter gut.) Weiterlesen

Für immer in deinem Herzen

Letzte Woche habe ich für eine Nacht mein zweijähriges Patenkind gehütet. Die ganze Nacht hat sie immer wieder meine Hand in ihrer geknetet und sich in meinen Arm gekuschelt.  Auf der anderen Seite neben mir lag der Mini und schlief selig.

„Es ist noch gar nicht lagen her, da habe ich jede Nacht so mit dem Mini verbracht,“ dachte ich, als ich meinen Jüngsten betrachtete. Denn der Mini hat drei Jahre lang nicht durchgeschlafen. Weiterlesen

Am Wochenende essen wir… Hagelis

Das Frühstück an einem Feiertagsmorgen ist für mich eine der schönsten Mahlzeiten. Wenn ich mit der ganzen Familie am schön gedeckten Tisch sitze, Kerzen angezündet sind und im Hintergrund schöne Musik läuft, dann könnte ich ewig so sitzen und genießen. Theoretisch natürlich nur, denn Weiterlesen

3-2-1-aus!

Mein Mann kann während des Vorlesens einschlafen. Also, nicht wenn ich vorlese, sondern wenn er selber den Kindern eine Gute-Nacht-Geschichte vorliest. Wie geht denn das?! Ich habe ihn dazu verdonnert, darüber einen Gastpost zu schreiben. Hier kommt er: Und ich habe nichts!! geändert oder hinzugefügt. Alles original „Papa Mia“. Viel Spaß!

Weiterlesen