Grünkohlpesto

Mögen Eure Kinder Grünkohl? Meine sind sich noch nicht so sicher. In der fertigen Variante aus der Tiefkühltruhe eines großen Discounters finden sie ihn super. Wenn ich ihn selber koche, hält sich die Begeisterung in Grenzen und es wird (zumindest von einem Kind) nur die Bratwurst herausgepickt. Aber was mache ich, wenn die Kinder ein Gemüse nicht so gerne mögen? Ich mache eine Suppe oder ein Pesto draus.

Pesto macht aus jedem Gemüse ein Lieblingsessen. Dann probieren wir das doch mal mit Grünkohl, dachte ich mir und siehe da- meine Kinder essen jetzt Nudeln mit Grünkohlpesto.

Grünkohl

Und so geht´s (für 4 Portionen):

Man nehme

  • 300 g Grünkohl
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 2 EL Cashewkerne
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Parmesankäse

GrünkohlDen Grünkohl waschen, etwas kleiner schneiden und in Salzwasser etwa 3-5 Minuten kochen (nicht zu weich werden lassen). Danach das Wasser abgießen und den Grünkohl mit kaltem Wasser abschrecken. Damit löst man die herben Bitterstoffe aus dem Grünkohl.

1/2 Knoblauchzehe schälen. Wenn Ihr das Gericht für Euch kocht, könnt Ihr auch eine ganze nehmen. Meine Kinder mögen rohen Knoblauch allerdings nicht besonders, daher dosiere ich ihn etwas sparsamer. Weil der Grünkohl so mild schmeckt, reicht 1/2 Knoblauchzehe vollkommen aus.

Den Grünkohl mit dem Knoblauch und 2 EL Cashewkernen (oder Pistazien, auch lecker!) pürieren. Während des Pürierens 4-5 EL Olivenöl und die Gemüsebrühe hinzugeben, so dass das Pesto die typische dick-cremige Konsistenz bekommt. Am Ende noch ca 40g Parmesankäse dazugeben und alles mit Salz abschmecken.

Himmlisch! Guten Appetit!

img_9808 Mamablog Mama Mia

 

 

Ein Gedanke zu “Grünkohlpesto

  1. Das hört sich echt lecker an, nicht nur für Kinder. Und irgendwie passt es zur Weihnachtszeit und es ist doch super, mal nicht nur den klassischen Grünkohl zu machen. Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.