Windeln und Nachhaltigkeit- passt das zusammen? (Werbung)

Die Windeln von Lillydoo kamen für mich gefühlt mit einem großen Knall auf den Markt. Plötzlich waren sie da, jeder hat sie ausprobiert und jeder fand sie super. Ich hingegen habe mich vor allem gefragt: VEGANE Windeln? WTF?!  Und nachhaltig sollen sie sein? Windeln? Geht das überhaupt?

Also habe ich mir die Lillydoo Windeln einmal genauer angesehen- und wurde überzeugt.

Lillydoo

Bei dem Wort vegan denke ich ja immer nur an Essen, daher kam mir die Bezeichnung „vegane Windeln“ erstmal seltsam vor. Tatsächlich hängt es aber damit zusammen, dass in Lillydoo Windeln keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten sind und sie nicht an Tieren getestet wurden. Das garantiert Lillydoo gemeinsam mit Peta. Nun bin ich kein so großer Tierfreund, dass ich mir unbedingt ein Haustier herbeisehne (anders als meine Kinder), aber wenn es eine Firma schafft, auf Tierversuche zu verzichten, schreie ich laut Hurra! Wenn Ihr wissen wollt warum, schaut Euch mal die Seite von Peta an. Sowas will keiner!

Lillydoo wird  von einer Hebamme und Mutter entwickelt: Die Lillydoo Hebamme Sissy Rasche ist daher natürlich besonders darauf bedacht, dass, dass ihre Produkte frei von Parfümen, PEG-Emulgatoren und Parabenen sind. So hat sie lange herumgefeilt, bis sie mit Lillydoo eine Windel kreiert hat, die sie Müttern guten Gewissens empfehlen kann.

Die Windeln sind aus chlorfreiem Zellstoff hergestellt, und der stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Lillydoo

Das Nordic Ecolabel, das Lillydoo erhalten hat, garantiert, dass Lillydoo Windeln nachhaltig sind. Sie haben eine umweltschonende Verpackung und diese Bio-Verpackungsfolie ist vollständig kompostierbar (nach DIN EN 13432). Die Windel selber ist leider (noch) nicht komplett kompostierbar und das wird allein schon aufgrund des Inhalts wohl nie möglich sein, aber wer weiß…

Ich persönlich bin ein Spätzünder, was das Thema Nachhaltigkeit angeht. Lange Zeit hat es mich überhaupt nicht tangiert und auch jetzt noch mache ich mir meistens relativ wenig Gedanken. Gerade bei dem ganzen Verpackungsmaterial, das wir im Alltag ständig benutzen, fällt es mir aber immer häufiger auf, wie übertrieben das alles ist und ich versuche zumindest, nicht verschwenderisch und allzu sorglos zu sein. Deswegen finde ich es toll, wenn Unternehmen mit kompostierbaren Verpackungen dafür sorgen, dass auch eher achtlose Menschen wie ich, ihren Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten können, weil nämlich die Firmen die Verantwortung für ihre Produkte übernehmen und sicherstellen, dass wir die Umwelt weniger verschmutzen und weniger Ressourcen verbrauchen.

Nach alledem würde man eigentlich nicht erwarten, dass die Lillydoo Windeln so weich daher kommen. Tun sie aber. Eigentlich fühlen sie sich ein bißchen an wie Stoffwindeln. Und wenn mir das in der Hand schon so gefällt, wird es ja auch den Kleinen am Popo gefallen.

Habt Ihr Lillydoo schon ausprobiert? Wie ist Eure Meinung?

Mamablog Mama Mia

 

 

 

 

3 Kommentare

  1. Interessante alternative, ich werde sie mal ausprobieren. Danke für den Werbungs Artikel. Werde dazu auch einen Bericht verfassen 🙂

  2. Hallo liebe Mia,

    ich persönlich finde das Thema Nachhaltigkeit super wichtig und habe daher auch von Anfang auf die Öko Windeln von DM zurückgegriffen. Die sind super und bisher haben sie ihren Zweck erfüllt. Noch viel nachhaltiger wäre es natürlich, gar keine Windeln zu nutzen, so wie es in vielen anderen Ländern ganz natürlich ist, das Kind abzuhalten, wenn es mal Muss. Das ist natürlich ziemlich umständlich, allerdings baut man dabei eine tolle Kommunikation zu dem Baby auf, da man es ja zwangsläufig ständig beobachten muss.
    Ich habe eine Art Kombination aus den Ökowindeln und abhalten gemacht und bin damit super gefahren.
    Auf jeden Fall finde ich es toll, dass nun immer mehr Firmen nachziehen und Ökowindeln herstellen.
    Wie auslaufsicher sind die Windeln von Lillydoo denn eigentlich?
    Liebe Grüße, Marie

  3. „Leider“ habe ich kein Windelkind mehr, sonst hätte ich die tatsächlich gerne einmal ausprobiert. Mir gefallen sie ja schon allein optisch sehr gut. 😀
    Bei Windeln interessiert mich ja immer, wie dicht sie halten, und was Baby’s Po dazu sagt. Das konntest du aber wahrscheinlich auch nicht mehr testen, nehme ich mal an, oder? Ein Freundin von mir sucht nämlich nach einer umweltfreundlichen Variante, scheut sich aber vor Stoffwindeln … vllt. wären die Lillydoo eine Alternative.
    LG, Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.