Asiatische Kürbissuppe

Ja, ja, ich weiß, die Kürbissaison ist so gut wie vorbei und Ihr habt schon alle die Rezepte für die Weihnachtsplätzchen herausgeholt, aber die eine Kürbissuppe hier, die muss noch sein! Die ist sooo lecker. Wahrscheinlich die beste Kürbissuppe, die ich je gegessen habe. Das Besonderes ist, dass sie so asiatisch daher kommt und trotzdem immer noch den typischen Kürbisgeschmack mit sich bringt.

Und es ist tatsächlich auch ein Essen für Kinder! Meine haben es verschlungen!

Kürbissuppe

Also. so geht´ s:

Ihr braucht für 4 Portionen

  • 1 Hokkaido Kürbis (800g-1 kg)
  • Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zwiebeln
  • Öl
  • Gemüsebrühe
  • 1 Limette
  • ggf. getrocknete Chili
  • 1 EL Sesamsaat
  • etwas Petersilie (wenn man mag)

 

  1. Das Kürbisfleisch in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch pressen. Den Ingwer schälen und in sehr kleine Stückchen schneiden. Wie viel Ingwer ihr nehmt, ist Geschmackssache, ich nehme ca eine halbe Knolle.
  2. Alles in Öl in einem Top kurz andünsten. Dann mit 1,5 Liter Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen. Anschließend etwa 20 Minuten köcheln lassen und wenn der Kürbis weiche gekocht ist, alles fein pürieren.
  3. Mit Salz, Pfeffer, ggf Chili (dann aber besser  für die Kinder vorher einen Topf abfüllen) und Limettensaft abschmecken.
  4. 2 EL Sesamsaat in einer Pfanne fettfrei anrösten und die Suppe mit dem Sesam und ggf. Petersilie servieren.

SO LECKER!!

Kürbissuppe

Und dazu passt Bruschetta. Ja echt, asiatisch und italienisch, das kann man machen! Dazu einfach ein Ciabatta Brot in Scheiben schneiden und im Backofen kross werden lassen. Anschließend mit einer Knoblauchzehe einreiben und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Guten Appetit!

Mamablog Mama Mia

 

 

 

 

5 Kommentare

  1. Liebe Mia, das klingt sehr lecker und wird ausprobiert! Mir ist nur nicht ganz klar, was du mit dem Ingwer machst. Schon auch klein schnippeln und mitkochen, oder? Ich hab übrigens kürzlich deine Lauchpizza ausprobiert und meine Familie war ganz begeistert. Danke für die tolle Idee! Liebe Grüße, Lisa

  2. Ach wie cool…habe gerade nochmal einen Hokkaido-Kürbis beim Einkaufen mitgenommen! „Einer geht noch!“, hab ich mir gedacht und unser Kleinster war auch so begeistert vom „Körwis“ 😀
    Das Rezept hört sich super an, werde ich gleich heute machen!

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Verena

  3. Ich bin ja jedesmal traurig, wenn die Kürbis-Saison wieder vorbei ist und stürze mich auf die ersten Exemplare im nächsten Jahr. So klingt das also für mich sowas von lecker.
    Liebe Grüße

  4. Auch ich liebe Kürbissuppe und bin jedesmal enttäuscht, wenn die Saison vorbei ist. Das Rezept hört sich interessant an, ich bin immer auf der Suche nach neuen Anregungen. 🙂
    Werde ich jedenfalls bei der nächsten Saison mal ausprobieren!

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.