Unser Wochenende in Bildern

Das Wochenende war wunderbar. Aber auch ein wunderbares Wochenende beginnt mit den Einkäufen. Ich hasse einkaufen. Die Kinder lieben es aber und sie sind manchmal sogar eine Hilfe. Auf ihre Art. Der Mann hat einem Freund beim Umzug geholfen, deswegen bin ich mit den Kindern alleine losgezogen.

Mamablog

Nach dem Großeinkauf haben wir uns noch alle drei aufs Fahrrad gesetzt (Mini bei mir hinten auf dem „Thron“) und haben beim Gemüsestand um die Ecke so viele verschiedene Tomatensorten gekauft, wie er hatte.

Mamablog

Daraus habe ich einen herrlichen Tomatensalat gemacht, denn wir waren am Abend zum Grillen eingeladen.

Mamablog

In der Zwischenzeit war der Mann zurück vom Umzug und durfte nahtlos zum Rasenmähen übergehen. Das habe ich in letzter Zeit ständig gemacht; jetzt war er mal wieder an der Reihe 🙂

Wir aßen noch ein Stück von dem herrlichen Waldmeisterkuchen.

Und dann wollten die Jungs das Zelt aufbauen, um anschließend darin zu übernachten. Ich habe mich schon seit Jahren darauf gefreut, mit meinen Kindern zelten zu gehen. Ich will auch unbedingt meine beiden Patenkinder einmal dazu einladen, und dann machen wir bei uns im Garten Lagerfeuer und werden eine tolle Nacht haben. Am Samstag hatte ich eigentlich nicht so große Lust, da wir ja erst spät vom Grillen zurück sein würden. Wer was interessiert das meine Kinder?! 😉

Mamablog

Das Grillen mit Freunden war super. Die haben eine gaaaanz hoch hängende Schaukel im Garten und wenn man daran schaukelt, dann schwingt man ganz weit und lange hin und her. Wenn Ihr Eure Kinder mal wirklich mit glücklichen Gesichtern sehen wollt, dann sucht Euch so eine „Heidi-Schaukel“!

Wochenende in Bildern

Als wir nach Hause kamen, waren die Jungs hundemüde, aber sie hielten an ihrem Plan fest, im Zelt zu übernachten. Na gut. Meine Schwestern und ich haben das früher ständig gemacht. Wir haben uns den ganzen Tag gefreut, waren aufgeregt ohne Ende, haben allen möglichen Kram ins Zelt geschleppt- und kaum lagen wir drin, hat uns die Angst gepackt und wir sind lieber in unsere Betten gekrochen. Ungefähr so hatte ich mir das nun auch vorgestellt. Vielleicht lag es daran, dass sie schon so müde waren, jedenfalls sind sie ganz schnell eingeschlafen und haben die ganze Nacht im Zelt ausgehalten.

Wochenende in Bildern

Ich habe kaum ein Auge zu gemacht (sieht man, oder?). Ich war nämlich selber zu aufgeregt und dann hat sich der Mini ständig so in seinen Schlafsack zurückgezogen, dass ich Angst hatte, er erstickt darin. Gegen 3:00 hat jemand auf der Straße rumgepöbelt und um 5:30 fingen die Vögel an zu zwitschern. Aber als de Mini um 7:00 die Augen aufschlug, flüsterte er: „Das war schön, Mama!“ und der Maxi strahlte mich auch sofort so stolz und glücklich an- das war die durchwachte Nacht allemal wert!

Am Nachmittag haben wir mein Patenkind besucht. Die haben so einen tollen Garten!

Wochenende in Bildern

Maxi und die Kleine sind ein Herz und eine Seele. So süß zu sehen, wie er sich immer um die Kleine kümmert!

Wochenende in Bildern

Aber auch der Mini wird zum fürsorglichen Gentleman, wenn es um die süße Maus geht. Dann kommt er mir plötzlich immer so groß vor.

Wochenende in Bildern

Später gab es noch ein richtiges Lagerfeuer. Es gibt ja kaum etwas, das meine Söhne mehr faszinieren könnte.

Wochenende in Bildern

Und zum krönenden Abschluss gab es Würstchen, die auf zuvor selbstgeschnitzten Stöcken überm Feuer gebraten wurden.

Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern

Dann kam der schwierigste Teil des Wochenendes: Wir mussten uns vom Maxi verabschieden. Den haben wir nämlich zu Oma und Opa gebracht, weil wir keine andere Betreuungsmöglichkeit in der nächsten Woche haben. Bei mir geht es noch mit der Sehnsucht, aber der Mini ist ganz traurig. „Wir haben eine Mama, einen Papa und einen Mini. Aber keinen Maxi!“ war nur einer der vielen traurigen Sätze, die er den Rest des Abends fallen ließ. Mal sehen, wie die Woche mit einem Kind wird.

Habt eine schöne Woche!

Mamablog Mama Mia

Noch mehr Wochenenden in Bildern sammelt wie immer Susanne von Geborgen Wachsen für Euch.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.