Kleine Genießer im Juni

Ich kenne meine Söhne ja nun schon eine ganze Weile und ich habe auch wirklich viel über sie herausgefunden: Dass der Mini am liebsten in beinahe kaltem Wasser badet, während der Maxi es vorzieht, sich unter der Dusche zu blanchieren. Dass der Mini nur Marmelade und der Maxi nur Nutella isst und dass beide keine Unterhemden mögen … Was ich aber in all den Jahren noch nicht verstanden habe ist, wann sie essen wie ein Mähdrescher und wann sie nach 2 Reiskörnern sagen: „Ich bin satt!“

Also stehe ich ständig mit zu viel Essen da. Den Großteil der Reste kann man dem Papa abends noch hinstellen, aber am Ende bleibt fast immer ein Rest, der nicht mehr für eine ganze Familienmahlzeit reicht, aber doch zu große ist, um ihn wegzuschmeißen.

Kennt Ihr das auch? Und habt Ihr inzwischen auch ein Repertoire an Resteessen entwickelt? Falls nicht, dann überlegt Euch doch mal, was bei Euch immer wieder übrig bleibt, und wie man das zu einer neuen Mahlzeit machen könnte. Denn das Motto der Kleinen Genießer im Juni lautet:

Resteverwertung

Es muss wie immer keine Sterneküche sein- einfache und schnelle Gerichte sind die Besten, wenn hungrige Kinder einen am Ärmel ziehen! Ich habe mich noch gar nicht entschieden, welches Rezept ich Euch hier vorstellen werde, aber mein Post erscheint auf jeden Fall wie immer am 10. des Monats. Unter diesem Post könnt Ihr anschließend Euer Rezept auf Instagram oder Eurem Blog verlinken. Viel Spaß in der Küche!

Mamablog Mama Mia

 

 

MerkenMerken

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.