Butter-Zucker-Blechkuchen

Kochen für Kinder- warum gibt es diese Serie überhaupt hier?

Natürlich, weil ich selber eine große Affinität zum Kochen habe. Ich liebe es zu kochen. Ich kann kein Essen zubereiten, ohne noch ein paar Extras einzuarbeiten, die das Ganze noch besser machen. Ich kann kein Rezept nachkochen, ohne es nicht ein bisschen abzuwandeln, weil mich die Experiementierfreude gepackt hat.

Dann ist da noch meine Überzeugung, dass man Kinder auf diese Art ganz einfach an gesunde Kost und ans Selber-Kochen heranführen kann. Wer kauft eigentlich diese ganzen Zubereitungshilfen fürs Kochen? Den Hauptanteil (frische Waren hinzufügen, diese waschen, schälen, schneiden, anbraten) muss man trotzdem noch machen, da kann man auch gleich noch selber würzen- also mir fiele das nicht ein. Wenn meine Kinder sehen, dass man auch schnell und einfach selber kochen kann, werden sie das hoffentlich eines Tages auch tun. Im Moment finden sie Kochen schonmal toll- manchmal wünsche ich mir, ich hätte die Küche mal wieder für mich.

Der letzte Grund ist egoistisch: Ich  brauche ständig neue Rezepte, die ich ausprobieren kann. Und da kommt Ihr ins Spiel. Besonders diesen Monat brauche ich Eure Inspiration, denn ich denke schon über einen Geburtstagskuchen für Mini im Mai nach und mir fehlt noch so ein richtiger Knaller-Kuchen.

Dabei ist mein Universalrezept für Kindergeburtstage eigentlich perfekt. Weil dieser Kuchen immer gelingt und immer schmeckt. Vor allem aber, weil er so kinderleicht zuzubereiten ist, dass es der Maxi schon fast ganz alleine hinkriegen könnte.

Hier kommt das Rezept für den Butter-Zucker-Kuchen (und ja, damit verlassen wir jetzt mal die Ebene gesunden Kochens):

Es ist ein Becher-Kuchen, und das macht ihn hier so beliebt.

1 Becher Sahne

1 Becher Zucker (einfach den leeren Sahnebecher mit Zucker auffüllen)

1 Päckchen Vanillezucker

4 Eier

Kochen für Kinder

-> Alles miteinander verquirlen.

2 Becher Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

-> zum Teig hinzugeben.

Die Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und auf mittlerer Schiene bei 200 Grad 10 Minuten backen.

Kochen für Kinder

Kochen für Kinder

In der Zwischenzeit 125g weiche Butter, 1 Becher Zucker, ein Päckchen Vanillezucker und 4 EL Milch verrühren. 200g Mandelstifte unterrühren. Diesen Guss auf dem Kuchen verteilen. Auf der 2. Schiene von unten weitere 10 Minuten backen. Fertig! Schmeckt superlecker!

Kochen für Kinder

Guten Appetit.

Kochen für Kinder

Der Mini zieht es übrigens vor, die Mandeln nicht zu essen. Man kann den Kuchen auch super ohne Mandeln machen und nur die Butter Zucker Masse auf dem Kuchen verteilen. Dann müssen Eure Kinder nicht so viel knibbeln 😉

Kochen für Kinder

 

Und jetzt bin ich gespannt auf Eure Süßspeisen. Vielen Dank schonmal!

Mamablog Mama Mia

 

 

 

[inlinkz_linkup id=624149 mode=1]

 

12 Kommentare

  1. Hallo Mia,

    Der Kuchen sieht total lecker aus. Jetzt brauche ich nur noch Mandelstifte und dann wird am Wochenende bei uns Butter-Zucker-Kuchen geschlemmt.

    Viele Grüße
    Mama Maus

    • Hallo Mia,

      Der Kuchen ist wunderbar geworden. Ich habe wie von dir vorgeschlagen, eine Hälfte mit Mandel und die andere nur mit Guss gebacken.

      Vor allen Dingen mein Kleinster hat richtig geschlemmt. Er hat mit seine 1,5 Jahren 4 Stücken dieser Köstlichkeit verdrückt.

      Danke für das tolle Rezept.

      Viele Grüße
      Mama Maus

      • Wow 🙂 Das freut mich. Für mich ist das auch schon seit Kindertagen ein Dauerbrenner. LG Mia

  2. Mhhhh, lecker! Den Kuchen back ich auch sehr oft mit den Kindern – da es der Lieblingskuchen meines Mannes ist 🙂 Mein Standardkuchen ist ein Marmorkuchen mit einer dicken Schokoglasur. Das ist dann auch tatsächlicher der Lieblingskuchen meiner Kinder und der wird zu den Geburtstagen dann immer in den entsprechenden Lieblingsfarben der Kinder (innen und/oder außen) mit Lebensmittelfarbe eingefärbt.

    Die Frage mit den ganzen Fertig-Tütchen und Backmischungen stell ich mir übrigens auch des Öfteren. Allerdings finde ich sie doch für eine Sache sehr praktisch: wenn mir so gar nicht einfällt, was ich kochen könnte, gehe ich einfach im Supermarkt an diesem riesigen Regal mit Tüten vorbei … und wenn ich hinten aus dem Gang wieder raus komme, hab ich meistens eine Idee, was ich kochen könnte.

    Liebe Grüße und ein dickes Kompliment an dich für deinen tollen, abwechslungsreichen Blog!

    Barbara

  3. Was für eine tolle Idee! Euren Kuchen werde ich sicherlich einmal nachbacken, das mit den Bechern ist ja wirklich easy. Und die vielen anderen tollen Rezepte, die sich hier langsam sammeln – wir werden rund und kugelig! 🙂

  4. Unser all time-favorite sind Bananenmuffins. Denkbar einfach und ich muss muss nie wieder braune Bananen wegschmeißen.

    150 g Butter, 150g Zucker, 2 Eier schaumig rühren
    2 Bananen zugeben und verrühren
    150 g Mehl und ein halbes Päckchen Backpulver zugeben und verrühren.

    Man kann den Teig als Kuchen auf dem Blech machen oder als Muffins. Ich finde die Hälfte des Teiges reicht auch. Unsere Kinder wollen immer dick Schokoguss obendrauf und dann noch Gummibärchen oder Smarties als Verzierung. Leeecker.

    Was ich auch gerne mache und schnell geht: Zitronenkuchen nach einem Rezept meiner Mama (Kindheitserinnerungen).

    150 g Zucker, 150 g Mehl, 2-3 Eier, 1,5 TL Backpulver, 150 g ausgelassenes Fett
    Alles verrühren und in eine Springform geben.

    Den gebackenen Kuchen mit Zuckerguss (Puderzucker mit dem Saft einer halben oder ganzen Zitrone vermischt – je nach Geschmack) vermischen. Kann nach Bedarf auch verziert werden :-).

    Guten Appetit!

  5. Das ist der Beste Kuchen auf der Welt – kind liegt mit Fieber am Sofa und wünscht sich einen KuChen. Mich an den Post erinnert – ratz fatz gemacht und schmeckt sowas von genial – mir ist schlecht….

  6. Mangels Sahne habe ich einen Becher Milch mit zwei Löffeln voll Frischkäse genommen. Das hat gut funktioniert! Der Guss war bei mir eher eine Crème…wurde aber dank Backofen dann ja flüssig und verteilte sich gut. Die Mandeln waren gehobelt, aber unsere Kinder lieben die. So wie den Kuchen! Schmeckt lecker, geht fix, und Kinder können mitmachen: top! Vielen dank für s prima Rezept und generell für den schönen Weblog 🙂 Mama Janet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.