Kochen für Kinder: Kleine Genießer im Dezember

Ich esse eigentlich so gut wie gar keine Süßigkeiten. Ich verzichte fast immer auf den Nachtisch und  nehme mir lieber noch eine zweite Portion von der Hauptspeise. Das hat nichts mit Diät oder so zu tun, es ist einfach  so, dass ich herzhafte Sachen schon als Kind viel, viel lieber mochte.

Eine Ausnahme sind selbstgebackene Plätzchen. Wenn ich allein die Keksdose mit den Weihnachtsplätzchen öffne und mir dieser süße Duft entgegenströmt, dann möchte ich mich auf der Stelle mit der Dose im  Küchenschrank verstecken und die Plätzchen alle auffuttern!

Vielleicht liegt es daran, dass es Weihnachtskekse sind und ich die Weihnachtszeit so liebe. Vielleicht sind es die Erinnerungen an meine Kindheit und daran, wie meine Schwestern und ich mit meiner Mutter damals Plätzchen gebacken haben. Plätzchenbacken gehört für mich auf jeden Fall zu Weihnachten dazu und deswegen backe ich natürlich auch mit meinen Kindern im Advent.

Das Motto für die Serie „Kleine Genießer“ ist lautet daher im Dezember

„In der Weihnachtsbäckerei“

Kochen für Kinder

Verratet mir Eure Rezepte für Eure Weihnachtsbäckerei mit den Kindern. Das müssen natürlich nicht nur Plätzchen sein, vielleicht wagt Ihr Euch ja an einen Hefezopf, an leckere Zimtschnecken oder Ähnliches?

Ich bin auch gespannt zu sehen, wie Eure Kinder die Plätzchen verzieren. Ist das auch so eine Schweinerei wie bei uns?

Anders als sonst erscheint mein Post, unter dem Ihr Euch verlinken könnt, nicht am 10. Dezember, sondern bereits am 6. Dezember. Dann haben alle noch genügend Zeit, sich von den Rezepten inspirieren zu lassen uuuuuund: Es gibt eine Adventsverlosung!

Ich habe mir nämlich dieses Jahr mit dem Teig nicht die Arme müde geknetet, sondern alles in meine neue Küchenmaschine geworfen und nur noch auf den Knopf gedrückt. Und genau dieses tolle Maschinchen (das nebenbei auch kocht und dampfgart und zerkleinert und emulgiert und mahlt…) könnt Ihr am Sonntag gewinnen!

Also, kramt die Ausstechförmchen raus und heizt den Backofen vor.

Ich bin gespannt auf Eure Beiträge.

Mamablog Mama Mia

 

 

5 Kommentare

  1. Berenike Ha

    Hallo liebe Mia, hier ist unser Rezept für einfache aber sehr schmackhafte Bitterplätzchen, man kann sie je nach Gusto mit Zimt, Vanille, Zitrone oder ähnlichem verfeinern.
    Mein Großer (2,5) ist noch nicht ganz so geduldig mit dem helfen beim Backen. Er isst den Plätzchenteig schon vorher und nascht das verzierte ab bevor die Plätzchen febacken wurden.

    Ich hoffe sehr das es nächstes Jahr einfacher wird, mir macht das backen genauso viel Spass wie dir.

    500 g Mehl auf die Backunterlage sieben,
    250 g Zucker darüberstreuen, Mulde eindrücken,
    250 g Butter in Flöckchen auf den Rand setzen,
    6 Eigelb (!) in die Mulde geben. Etwas geriebene
    Zitronenschale und
    1 Prise Salz dazugeben, alles rasch verkneten. Den Teig in einer geschlossenen Rührschüssel mindestens 1 Std. kühl stellen. Wenig
    Mehl auf die Backunterlage sieben.Teig ausrollen und mit dem Plätzchen- Quintett (Ausstecher) ausstechen. Zum Bestreichen
    1 Eigelb mit
    1/2 TL fl. Kaffee vermischen, das gibt eine gute Farbe.
    Nach Belieben mit
    Hagelzucker oder
    geh. Mandelnbestreuen. Backzeit ca.10 Min. bei 200° C.

    Viele Grüße Berenike

  2. Hallo Mia,
    Ich habe drei Jungs und wir machen in unserer Weihnachtsbäckerei auch immer viel Sauerei…aber die Kinder lieben es mit Weihnachtslieder und bemerkten Nasen die Kekse zu verzieren. Und dann holen wir immer das Buch Connor lernt backen heraus, lesen daraus und machen nach Connis Rezept den Teig. Der ist schön einfach und die Kinder machen dann auch alles selber!!!
    Und jetzt noch ein großes Lob für deinen Blog. Ich liebe es ihn zu lesen weil er so ehrlich und so wundervoll geschrieben ist! Alles gute für euch… Lg Lisa

  3. Hallo Mia,
    deine Plätzchen klingen ganz wunderbar und die Serie „Kleine Genießer“ ist ja auch der Wahnsinn, ich sitze gerade an meinem Beitrag dazu. Von mir gibt’s ein Schneetannenrezept. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.