Kinderbuchtipp für die Winterzeit

Ich wische mir gerade noch die letzten Tränen aus dem Gesicht und Maxi hält sich vermutlich noch im Schlaf den Bauch vor lauter Lachen. Niemals zuvor habe ich ein so lustiges Kinderbuch in den Händen gehabt, deshalb muss ich es hier sofort für Euch verbloggen.

„Max im Schnee“ ist ein Kinderbuch von Jan Weiler. Den kennt Ihr vielleicht von seinem ebenfalls sehr witzigen Buch „Maria, ihm schmeckt´s nicht!“

Bücher für Kinder

Dieses Kinderbuch haben wir bereits vor fünf Jahren geschenkt bekommen, nämlich zu Maxis Geburt. Weil das Kind im Buch sechs Jahre alt ist und das wohl auch die Zielgruppe ist, haben wir es bislang nicht gelesen. Heute Abend fiel es mir im Bücherregal ins Auge und da habe ich dem Maxi mal das erste Kapitel vorgelesen. Das hat uns so gut gefallen, dass wir auch noch das zweite Kapitel gelesen haben. Und da ging´s los:

Ich habe wirklich Tränen gelacht. Ich konnte gar nicht weiterlesen, so sehr musste ich lachen. Der Maxi musste über seine lachende Mutter lachen, und als ich mich beruhigt hatte und endlich weiterlesen konnte, kam eine Stelle, die der Maxi wiederum so witzig fand, dass er nicht aufhören konnte, zu kichern. Also haben wir uns beide kaputtgelacht; es war herrlich!

Wir hätten gerne das ganze Buch zu Ende gelesen, aber wir müssen ja morgen früh raus und außerdem wollen wir uns morgen auch noch auf ein paar Geschichten freuen. Die Geschichten sind ziemlich kurz, man liest je fünf Minuten ungefähr. Nicht alle sind so, dass man Tränen lachen muss, aber alle sind witzig und unterhaltsam.

Es geht um Geschichten rund um den Herbst/Winter, also  zum Beispiel St. Martin, Nikolaus und den ersten Schnee.

Es gibt auch für die Kinder sehr ansprechende Illustrationen dazu.

Bücher für Kinder

Für Kinder ab 5 meine absolute Leseempfehlung für diesen Herbst/Winter. Ich hatte noch nie so viel Spaß beim Vorlesen!

So, und nun schreibe ich noch schnell eine Mail an die Schenkerin und bedanke mich nochmal!

Viele Spaß mit dem Buch!

Mamablog Mama Mia

 

 

 

7 Gedanken zu “Kinderbuchtipp für die Winterzeit

  1. Ich hab soeben eine Erinnerung für 2018(!) in meinem Kalender eingestellt – dann wird unsere Große sechs und ich werd das Buch rechtzeitig vorher besorgen.
    Bis dahin halt ich es wie du: Gar nicht erst ankucken, sondern erst dann, wenns soweit ist.

    Danke für den Tipp! 🙂
    Steffen

  2. Liebe Mia, danke für den Tipp, mit der Umsetzung muss ich noch ein paar Jährchen warten… Dafür habe ich letztens auf Deinen Blogeintrag hin ‚Für Hund und Katz…‘ erstanden und das ist aktuell unser absolutes Lieblingsbuch. Sohnemännchen kanns inzwischen auswendig und ist im Hexenfieber…
    Ach ja, und heute war ich dran: Relentlessly Red – einfach ein Traum!
    Du siehst, Deine Tipps fallen bei uns auf seeeehr fruchtbaren Boden.
    Sei lieb gegrüßt
    Britta

  3. o nein, und ich bin gerade in amerika… sonst würde ich sofort losrennen. danke, wird gespeichert bis wir zurückkommen!

    kennt ihr „ella in der schule“? das ist unser tränen-lacher-buch. es geht um eine ganze schulklasse- also nicht nur für die mädchen, wie man bei dem titel meinen könnte.

    glg, yvette

  4. Danke für den Buchtip!
    Ich habs gleich bestellt und freu mich schon aufs Vorlesen.
    Mein Sohn wird zwar erst im Januar fünf, aber ich bin nicht gut im Warten ☺

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.