Zucchinipfanne

Okay, okay, ich gebe es zu: Dieses Gericht bekommt auf den ersten Blick Punktabzug in Bezug auf die Kindertauglichkeit.

Weil: Es ist ein Reisgericht und wer Essanfänger zu Hause hat, muss eine gewisse Bereitschaft mitbringen, anschließend den Boden unterm Tisch zu putzen, das gebe ich zu. Der zweijährige Mini meistert die Herausforderung inzwischen aber schon ganz gut und beide Kinder lieben Reisgerichte. Ich rutsche deswegen gerne nach dem Essen auf Knien unter dem Esstisch herum, auch weil bei den Reisgerichten sogar das Gemüse im Mund landet und nicht aussortiert wird (wenn man es klein genug schneidet).
Zweite Hürde: Es ist viel Gemüse im Spiel. Das ist nicht unbedingt die Sache eines jeden kleinen Genießers. Aber deswegen kann man ihnen ja nicht jeden Tag „Nudeln ohne was“ vorsetzen, oder?!
Maxi mag leider keine Tomaten. Eine Ausnahme gibt es, und das sind Honigtomaten- eine sehr süße Sorte Cherrytomaten. Wenn in einem Gericht Tomaten sind fragt er immer: „Sind das Honigtomaten?“ und ich antworte immer: „Ja, das sind Honigtomaten“- und dann isst er sie. Mama arbeitet halt mit allen Tricks. Naja, mit fast allen Tricks, aber dieser ist doch legitim, oder?
Und dann ist da noch diese geheime Zutat: Maggi! Ich koch nie, wirklich nie mit Maggi, aber in dieses Essen gehört es hinein und wenn die Kinder selber zur Maggi-Flasche greifen dürfen, sind sie schon begeistert.

IMG_7129
Hier ist mein Rezept für die Zucchini-Pfanne:

Ihr braucht für 4 Personen:
2 Tassen Reis
2-3 mittelgroße Zucchini
5 Tomaten
300g Hackfleisch
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
Maggi

Den Reis nach Packungsanweisung kochen.

Die Zwiebel in Würfel schneiden und kurz anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben und gut durchbraten. Wer lieber vegetarisch isst, lässt das Hackfleisch einfach weg oder ersetzt es durch sehr klein geschnittene Pilze.

Zucchini in Scheiben bzw. mundgerechte Stücke schneiden. Ich lasse meistens ein paar größere Scheiben für mich und den Mann dabei, die Kinder bekommen nur die kleineren Stücke auf den Teller.

Die Tomaten in kleine Stücke schneiden.

IMG_7120

Zuerst die Zucchini und zuletzt die Tomaten zum Hackfleisch in die Pfanne geben und mitbraten.

Am Ende den Reis hinzugeben. Alles durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

IMG_7127

Und dann ist es Zeit für die geheime Zutat: Ein paar ordentliche Spritzer Maggi. Aber am besten stellt Ihr die Flache einfach auf den Tisch und lasst die Kinder selber mit Maggi würzen. Vielleicht kaufe ich auch mal diese kleinen Fläschchen für den Kaufladen und stelle jedem eine dazu…

IMG_7128
Guten Appetit!
Ihr könnt wie immer Eure Rezepte unter diesem Beitrag über das Link-Tool verlinken. Ich bin schon sehr gespannt und hoffe auf viele bunte Teller!

Alle Beiträge aus den vergangenen Monaten gibt es HIER
Mamablog Mama Mia

 

[inlinkz_linkup id=553404 mode=1]

2 Kommentare

  1. Das Rezept klingt gut! Ich mache oft ähnliche Reisgerichte und würze mit Sojasauce nach (die Kinder auch).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.