12 von 12 im Juni

Meine Jungs sind gerade sehr zufrieden mit ihren Eltern. Wir haben uns nämlich entschlossen, anzubauen und das bedeutet für Mini und Maxi, dass sich direkt vor ihrer Nase eine echte, richtige, eigene Bauteile befindet.  Jeden Morgen um 7 geht es los, und die Jungs stehen dann bis 8 Uhr wie angewurzelt am Fenster, um nichts zu verpassen. Ich muss sie tatsächlich vor dem Fenster stehend anziehen!

Heute Morgen war ich selber auch ganz begeistert, denn da rückte der Betonmischer an. Plötzlich stand da so ein riesige Wagen in unserer Einfahrt.

12v12_juni9

Mit einem ebenfalls riesigen Kran wurde der Beton übers Haus gehoben (ja, das tropft, keine Ahnung, wie wir die Flecken von den Dachfenstern kriegen…).

12v12_juni10

Den Mini mussten wir irgendwann loseisen, weil er in die Kita ging. Der Maxi blieb mit mir zu Hause,  denn es war mal wieder Zeit für einen Max-Mama-Tag.

Allerdings musste ich ihn erstmal vor Netflix setzen, denn um 10 Uhr hatte ich ein Date mit Jette aka Super Mom. Eigentlich wollten wir ein google Hangout machen, aber erst hatte ich Probleme damit und anschließend Jette.

12v12_juni6

 

Das passiert uns eigentlich ständig, wenn wir versuchen zu telefonieren, deswegen waren wir etwas verärgert 🙂

12v12_juni7

(Jette hat mir gestattet, dieses Bild zu posten)

Am Ende mussten wir dann übers Festnetz telefonieren. Man stelle sich das vor! Zwei Bloggerinnen, zwei Digital Nerds wie wir müssen aufs Festnetz zurückgreifen!

12v12_juni8

Nachdem ich mit dem Maxi „Planes“ nachgespielt habe und wir eine gigantische Polizeiwache aus Legos gebaut hatten, kamen noch ein Installateur und der Architekt vorbei. Unfassbar, was man auch im Laufe des Baus noch alles entscheiden muss.

Um 14:30 fuhr ich mit dem Maxi in die Konzernzentrale der Deutschen Telekom. Es gibt dort ein Innovations-Forum, in dem zu Zukunftstrends geforscht und Neuheiten entwickelt werden. Das ist normalerweise nicht zugänglich, aber 1 oder 2x im Jahr gibt es für ein paar Mitarbeiter einen Tag der offenen Tür und ich habe einen Platz ergattert. Es war toll!  Leider durfte ich innen nicht fotografieren, aber ich würde mal sagen: Haltet Eure Smartphones bereit!

12v12_juni11

Anschließend holen Maxi und ich den Mini aus der Kita und fuhren nach Hause. Die Bauarbeiter hatten inzwischen Feierabend und ich ging mit den Jungs in den Garten. Also auf die Baustelle. Eigentlich habe ich ihnen verboten, an irgendetwas zu gehen, das mit der Baustelle zu tun hat, aber das klappt nur so mittel…

12v12_juni2

Plötzlich hörten wir vor dem Haus Geräusche: Da wurde neues Material angeliefert. Wieder ein neues Fahrzeug. Die Jungs waren fasziniert und sahen wie versteinert zu, wie das Material in unserem Vorgarten landete.

12v12_juni1

Danach haben die beiden noch ein wenig mit unseren neuen Outdoor-Küchen gespielt. Die haben wir von der Firma Limmaland geschenkt bekommen und sind begeistert. Es handelt sich um Folien, die man einfach auf die Deckel der Ikea Aufbewahrungsboxen klebt. Diese passen genau auf die Kästen verschiedener Getränke (wir haben Gaffels Fassbrause genommen).

12v12_juni3

12v12_juni4

Die Kinder genießen das schöne Wetter so sehr! Der Mini hat sich immer wieder ganz glücklich auf die Wiese gelegt und in den Himmel geguckt.

12v12_juni12

Und weil es so schön war, haben wir auch noch im Garten zu Abend gegessen.

12v12_juni5

Jetzt hat es leider gewittert und das schöne Wetter ist vorbei.

 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Mamablog Mama Mia

 

 

 

Noch mehr 12 von 12 gibt es wie immer bei „Draußen nur Kännchen“

 

6 Gedanken zu “12 von 12 im Juni

  1. Die Folien sind ja der Hammer, da muss ich mal schauen.

    Übrigens habe ich mittlerweile auch feststellen müssen, dass das gute alte Festnetz am verlässlichsten ist. Auch für uns digitale Nerds. Nicht mal das Handynetz hält, was es verspricht. Außer ne Datenleitung natürlich. 😉

    LG Bella

  2. Toller Bilder, genau die richtigen Sachen für Jungs erlebt (was mich immer wundert, ich finde Baukram, Fahrzeuge etc. sehr langweilig, warum mögen Jungs das?). Garten und Kinder passt so toll zusammen!

    Ich bin übrigens sehr erstaunt über 18000 E-Mails! Altlasten, hoffe ich. 😀

    Liebe Grüße
    Sarah

  3. Hallo Mia!

    Die Plastikförmchen für die Miniküche sind ja niedlich! Das eine sieht aus wie ein Kotelett oder T-Bone-Steak. Und das andere wie eine Scheibe Lachs.

    Ich nutze Google Hangouts inzwischen fast gar nicht mehr für meine Kommunikation in der digitalen Welt: hat mich einfach zu oft in Stich gelassen. Wie oft da die Connection zusammenbricht!

    Zum Glück gibt’s Skype & WhatsApp.

    Kennst Du die Handy App „Threema“? http://www.handytarife.de/apps/messenger/threema-259.html Die ist inzwischen mein bevorzugter Messengerdienst. Gibt’s auch für PC & Notebook, ist dort aber etwas tricky zu installieren. Lohnt sich aber, denn sicherer und zuverlässiger geht’s nicht. Ist gut, wenn ein Gespräch mal ganz ganz ganz wichtig und interessant ist.

    Viele Grüße von einer Mit-Bonnerin,
    Daria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.