Erste Momente: Gewinnt einen Monatsvorrat Pampers

Der Mini war krank. Ein krankes Kind bedeutet für mich immer, dass ich meinen Chef anrufen und ihm sagen muss, dass meine Arbeit leider wieder auf die Kollegen verteilt werden muss. Das ist mir unangenehm und es tut mir Leid für die Kollegen.

Ein krankes Kind bedeutet aber auch, dass ich mit diesem Kind alleine zu Hause bin. Ich kann mich ganz auf dieses kranke Kind konzentrieren. Wir können lesen, spielen, malen und vor allem: Kuscheln!

So ein kleiner, kranker Wurm in meinem Arm hat mein ganzes Mitgefühl, aber ein Teil von mir genießt das doch sehr. Wenn sie krank sind, ist es ein bißchen wie in der ersten Babyzeit, als ich sie noch den ganzen Tag auf dem Arm hatte.

Zuletzt war also der Mini krank. Wir hatten schon einen herrlichen Kuscheltag hinter uns und waren am nächsten Morgen auf dem Weg zur Kinderärztin. Ich holte mein schlappes Kind aus dem Auto, nahm es auf den Arm und als er sein kleines Köpfchen auf meine Schulter legte, sagte ich: „Ich hab Dich lieb!“

Und da passierte es: Der Mini antwortete mit zuckersüßer Stimme: „Ich hab´auch lieb!“ Und ich bin sicher, er meinte mich!

Es war das erste Mal, dass er das gesagt hat. Ich weiß natürlich, dass er mich liebt, er zeigt es mir täglich auf so vielfache Art und Weise, aber gesagt hat er es noch nie und es traf mich völlig unerwartet. Ich war so gerührt, ich kann mich nicht erinnern, wann mich etwas zuletzt so gerührt hat wie diese Worte meines Jüngsten. Diesen Augenblick werde ich ganz sicher niemals vergessen.

Es gehört zu den wunderbaren Seiten des Mamaseins, dass man so viele erste Momente mit seinen Kindern erlebt, die einen geradezu umhauen.

Das erste Lächeln, die ersten Schritte, das erste Mal Fahrrad fahren. Alle diese Momente haben sich in mein Herz gebrannt und ich werde sie immer mit mir herumtragen. Ich teile viele dieser Momente mit Euch hier im Blog und schreibe alle in einem persönlichen Tagebuch für jedes Kind auf.

Pünktlich für den bevorstehenden Mutter- und Vatertag hat die Marke Pampers in einem wirklich sehr rührenden Video genau solche #ersteMomente in den Mittelpunkt gestellt.

Ich weiß, dass Ihr Mütter und Väter da draußen ganz viele solche Geschichten zu erzählen habt. Wollt Ihr sie mir erzählen? Berichtet mir von Euren ersten Momenten, die ihr mit Euer Kindern erlebt habt, und die Euch besonders berührt haben. Ihr könnt sogar einen tollen Preis gewinnen: 

Gemeinsam mit Pampers verlose ich 2x einen Monatsvorrat Pampers Active Fit in der Größe 4.

erstemomente1

Hinterlasst Eure Geschichte ganz einfach als Kommentar zu diesem Post unter Verwendung des Hashtags #ersteMomente. Die Gewinner werden von mir per Los ermittelt und hier am 14.05.2015  bekanntgegeben.

Ich drücke Euch die Daumen!

Mamablog Mama Mia

 

 

 

 

29 Gedanken zu “Erste Momente: Gewinnt einen Monatsvorrat Pampers

  1. Bei schöne #ersteMomente muss ich daran denken, wie sich mein Filius das erste Mal in der Krabbelgruppe von mir entfernte.
    Der Filius war ein 24-Stunden-Baby. Er hing nonstop bei mir, ließ sich gar nicht ablegen. Den Kinderwagen hatten wir umsonst gekauft und ein Babybay wäre ebenso vergeudetes Geld gewesen. Trotzdem oder gerade deshalb meldete ich uns zu einer Krabbelgruppe an.
    Die ersten drei Treffen saß der Filius nur bei mir und staunte. Beim vierten Treffen setzte langsam Regung ein. Und beim fünften Mal krabbelte er sofort zu Beginn davon, als wäre nichts gewesen. Das traf mich so unvorbereitet, dass ich erst einmal weinen musste – vor Freude natürlich. Nach zehn Minuten war er zwar wieder bei mir, aber egal: es waren zehn Minuten!
    Inzwischen ist er fast zwei Jahre alt. Er hängt immer noch mehr an mir (oder dem Papa) als andere Kinder an ihren Eltern, aber er geht gern in die Kita und läuft, spielt, fährt Laufrad etc. als wäre es das Normalste der Welt. In den meisten Momenten auch ohne meine Hand halten zu müssen.

    1. Ein ganz besonderer erster Moment! So ein 24 Stunden Baby fordert einen natürlich enorm! Das muss ein toller Moment gewesen sein! LG Mia

  2. Hallo liebe Mia,
    eine toller rührender Moment für Dich 🙂
    Ich hatte auch schon ein paar rührende Momente, obwohl ich aktuell erst schwanger bin und es unser erstes Kind wird.
    Wir haben uns dieses Kind von ganzem Herzen gewünscht und ich liebe es seit dem Moment, von dem ich nun berichten werde.
    Da ich vor einiger Zeit eine Organtransplantation hatte, und auch Medikamente nehmen muss, war ich stets in Sorge, dass es vielleicht nicht klappt mit der SChwangerschaft, das es irgendwie schief geht oder was weiss ich.
    Und nachdem wir es nun einige Zeit(für mich gefühlt eine unglaublich lange Zeit, obwohl dem so nicht war :D) probiert hatten, war ich schließlich überfällig. Ich machte zwei Tests und beide waren negativ, sodass ich erstmal geknickt war. Erst ein paar Tage später wurde durch eine Blutuntersuchung herausgestellt, dass ich schwanger bin.
    Bei der ersten gynäkologischen Untersuchung war nichts zu sehen und ich war ein wenig enttäuscht. Dazu sagte mir mein Arzt:“Joa wir können davon ausgehen, dass Sie schwanger sind.Auch wenn der Urintest sehr schwach war.“

    Nach ca. 2 Wochen war ich erneut da und dieses Mal konnten wir etwas erkennen.
    Da war eine kleine Blase und in dieser kleinen Blase war ein klitzekleiner Punkt, der stark pochte und der Welt damit signalisierte:Ha! Hier bin ich!
    Als mein Arzt sagte, dass es das Herz wäre, war ich total überrascht, so klein und schon ein Herz??
    Ich war so gerührt und glücklich in dem Moment, dass mir Tränen in die Augen schossen. Und auch heute, 6 Monate danach, könnte ich vor Glück losheulen und bekomme eine Gänsehaut, wenn ich mir den kleinen pochenden Punkt vorstelle. Meine kleine Schneeflocke, die nun wächst und gedeiht, sich durch Tritte bemerkbar macht und mich manchmal nachts nicht schlafen lässt, jetzt schon 😀
    Ich glaube, diesen Moment werde ich einfach niemals vergessen. Ich freue mich sehr auf viele weitere tolle Momente mit ihm.
    Ich glaube, es ist das schönste auf der Welt eine Mutter zu sein. Oder? 🙂 #ersteMomente

    1. Oh, was für ein Gänsehaut-Bericht! Ich freue mich sehr für Dich und wünsche Dir eine wunderschöne Schwangerschaft. Genieß es. Und ja! Es ist wunderschön! LG Mia

  3. #ersteMomente
    Station C23, 2. Zimmer links. Inkubator 1 mit 1070g, Inktubator 2 mit 1280g.
    „Hallo Babys, hier ist eure Mama“.
    Pampers MiniMicro. Waren Micro.

  4. Mein 2. Baby Luuk macht grad seine ersten eigenen Schritte und ich bin so euphorisch !!! Und ich werde nie das erste echte Lächeln meiner Tochter Lill vergessen ! Ich bin wie jede Mutter so stolz auf meine 2 !!! Und auch den 1. Schultag bzw die Einschulung meiner Tochter werde ich nie vergessen ! Meine Kleine mit dem Riesen Ranzen … Ach herrjeeeee ! Ich hab den besten Job-Mama zu sein !!!

  5. #ersteMomente
    Bei uns gerade definitiv, dass die 2,5-jährige Heldentochter, dass erste Mal alleine im eigenen Bett im eigenen Zimmer schlafen wollte. Wie Stolz sie war. Wie Stolz ich war, dennoch habe ich sie gabz arg vermisst die erste Nacht ohne ihre Haarstähnen, die mir Nacht für Nacht durch mein Gesicht kitzeln oder die Beine, die sich um meinen Hals schlingen. ❤️

    Für das Pamperspaket hüpfe ich wahnsinnig gerne in den Lostopf, dem passen dem Mini dann genau.

    Alles Liebe, Jamie

  6. Unser Sohn hatte 3-Monatskoliken,schrie sich Tag für Tag die Schmerzen aus dem Leib. Dann wurde bei einer Untersuchung festgestellt, dass er einen Leistenbruch hatte.Ob er auch deswegen soviel weinte,wer weiß. Mit 9 Wochen eine OP und drei Tage Krankenhaus. Als er aus der Betäubung langsam wach wurde, strahlte er mich an. Das war ein der schönsten Momente. Denn wenn das Baby fast immer schreit, da zweifelt man schon ziemlich an sich selber und bei dem Lächeln wusste ich so schlimm kann ich gar nicht sein 🙂

  7. #erster moment
    Bei den vielen ersten momenten mit kindern ist es schwer, einen auszuwählen. Aber ich denke , ich werde nie den Moment vergessen, als meine große Tochter ihre babyschwester das erste mal im Arm hielt. Ich habe fast geweint vor -ich weiß nicht, Rührung? Glück? …eindeutig Liebe auf den ersten Blick bei den beiden! ( vielleicht bekommen deshalb manche Frauen zehn Kinder? 😉 )
    Lg Jennifer

    1. Ich schließe mich diesem ersten Moment an. Als wir mit dem Kleinen nur wenige Stunden nach einer Blitzgeburt aus dem Krankenhaus nach Hause gekommen sind und ich dann mit ihm und dem Großen und seinen bewundernden Blicken auf dem Sofa gesessen haben, war mein Babyglück perfekt.

      An der Verlosung möchte ich nicht teilnehmen. Nr. 4 passt leider dem nun nicht mehr ganz so Kleinen nicht mehr.

  8.  #ersteMomente
    Meine 17 Monate alte Tochter war vor ein paar Tagen das erste Mal auf dem Topf. Als sie dann das Ergebnis gesehen hat, war sie ganz stolz auf sich und hat sich wie wild gefreut. Sie konnte gar nicht glauben, dass das ihr Werk war. Wir mussten auch gleich den Papa anrufen und es ihm erzählen. Mich hat berührt, wie sehr sie sich darüber freuen konnte. Jetzt heißt es mal abwarten wie es weitergeht… Die Windeln können wir aber trotzdem noch ganz gut brauchen 😉

  9. #ersteMomente
    Unser Sohn wurde spontan als Frühchen per Kaiserschnitt geholt. Er musste mach der Geburt noch 3 Wochen auf der Intensivstation liegen. Ich werde nie den Moment vergessen als mein Mann mir von seinem ersten Blick auf unseren Kleinen berichtete. Ich lag noch erschöpft von der OP im Bett und versuchte mit dem leeren Bauch und der neuen Situation klarzukommen und mein Mann konnte schon zu ihm. Als er wieder kam strahlte er und weinte vor Glück und erzählte mir wie sehr ihn seine Gefühle übermannten und wie sehr er ihn vom ersten Moment an liebte. Das hat mich so glücklich gemacht und erfüllt wie noch nie etwas zuvor. Ich wusste wir drei gehören für immer zusammen. Unsere kleine Familie.
    Mittlerweile ist unser kleiner Putzmunter und hat ordentlich zugenommen 🙂

  10. Meine aktuellen #erste Momente, die das Mamaherz Purzelbaum schlagen lassen:

    die Große, von deren Gerechtigkeitssinn sich alle Welt eine dicke Scheibe abschneiden sollte;
    der Junior, der auf jede noch so Klare Antwort ein „Warum?“ findet;
    das viel zu schnell groß werdende ‚Baby‘, dass seit letztem Wochenende das Robben für sich entdeckt hat, sich nun fleißig im Sitzen übt und einen solchen Charm versprüht, dass man meint, es hätte die Sonne gefrühstückt <3

  11. Liebe Mia,
    #ersteMomente gab es bei uns schon einige mit dem kleinen Münsteraner, aber jetzt so kurz vor der zweiten Geburt, bin ich so unfassbar gespannt darauf welche ersten Momente noch auf uns zukommen!
    So eine Liebesbekundung ist natürlich das Nonplusultra, aber ähnlich gerührt war ich letztens als der baldige große Bruder ganz zärtlich seine Hand auf meinen Bauch legte und dem Bauchbewohner sagte: „Wenn du rauskommst schenke ich dir meinen Kuschelhasen.“
    Das war das erste Mal, dass er richtig mit ihm kommunizierte und ich musste mich arg zusammenreißen nicht zu heulen 😉
    Alles Liebe aus Münster!

  12. #ersteMomente
    es gibt so viele, aber dieser hier zählt einfach zu meinen Favoriten!
    Jeden Abend bevor es ins Bett geht machen wir eine Runde Küsse verteilen (anfangs Küsse einsammeln) an den großen Bruder und natürlich den Papa! Nun war ich an der Reihe und als meine Motte Mia das allererste Mal den Kuss erwidert hat war ich die glücklichste Mama auf der ganzen weiten Welt!

  13. Liebe Mia,

    wenige Monate nach einer frühen Fehlgeburt bin ich erneut schwanger geworden. Bei meiner ersten Untersuchung hieß es: „Tut mir leid, Frau W., aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist es auch dieses Mal eine Fehlgeburt.“ Wenige Tage später ein Anruf – zusätzlich zu der Fehlgeburt wohl auch noch eine Eileiterschwangerschaft, ab ins Krankenhaus. Fünf verschiedene Ärzte untersuchten mich, überlegten hin und her. Nein, ich will nicht abtreiben, ich will warten, ob der hohe hcg-Wert von der vielleicht doch intakten Schwangerschaft kommt statt einer zweiten im Eileiter. Ja, ich verstehe, dass es nur ein Strohhalm ist an den ich mich klammere.
    Am darauffolgenden Tag blubberte es – ein Herzschlag. Zwar noch sehr langsam, aber vorhanden. Eindeutig mein großer, großer erster Moment. Und es kommen immer mehr #ersteMomente hinzu. Denn mittlerweile liegt dieser kleine Knirps mal mehr und mal weniger friedlich in seinem Babybett und ist aus dem ersten Satz Klamotten bereits raus gewachsen.

    LG,
    Anna Philippa

  14. #ersteMomente
    Als ich das zweieinhalb monatige Babymädchen auf meinem Arm sanft wiegte, es verliebt anhimmelte und leise auf es einredete, dass es das allertollste, schönste, wundervollste Baby auf der ganzen weiten Welt ist. Ich selbst war schon gerührt, aber als es mich dann anschaute und anstrahlte, vor lauter großem Lächeln seinen Schnuller aus dem Mund verlor, das war einfach das Schönste und bezaubernd und diesen besonderen Moment möchte ich nie nie nie vergessen.
    LG!

  15. Hallo Mia!
    Ich lese schon länger mit und finde deinen Blog wunderbar!

    #ersteMomemnte
    Neulich hat mein Bub(3) das erstemal unser Bauchbaby gefühlt, er sah mich ganz verdutzt an und meinte:“Mama da ist ja wirklich ein Baby drin.“
    Sein Interesse hielt sich zuvor ziemlich in Grenzen bzw. war nicht vorhanden, jetzt kommt er öfter von sich aus und stellt fragen oder will nochmal fühlen <3

    LG

  16. #ersteMomente haben wir gerade ganz viele. Die kleine fängt an erste Worte zu sagen, z.b. Papa. Und die ersten Schritte werden geübt. Alles so süß und toll. 🙂

  17. Hallo Mia.
    Hier kommt nun auch mein erster Moment. #ersteMomente
    Unsere Tochter ist nun 10 Monate und ein für mich großartiger Moment war, als sie sich erstmals auf ihre kleinen Füße stellte, sich an mir festhielt und mich anstrahlte weil sie so stolz war. Der kleine Zahn in ihrem Mund und dieses Lächeln… Unbezahlbar und wunderschön.

  18. Der schönste Moment ist für mich, wenn mein Kleiner kurz bevor er einschläft mit seinen kleinen Fingern über mein Gesicht streicht und mich mit seinen Kulleraugen anschaut..Das beruhigt ihn anscheinend und mich rührt es einfach sehr…Besonders nach einem stressigen Tag, geniesse ich diesen Moment sehr!

  19. liebe mia,
    abends bringe oft ich unseren sohn(11 monate)ins bett, vorher winken wir dem papa zum abschied. bisher hatte er noch nie zurück gewinkt.
    als er dann letztens im bett lag, breitete sich auf einmal ein lächeln auf seinem gesicht aus, er murmelte leise „papa“ und winkte mit seiner kleinen hand ins dunkle schlafzimmer.
    überhaupt gibt es gerade so viele „erste male“ die ich wirklich genießen kann und mich staunen lassen, wie groß mein baby schon geworden ist.

    windeln können wir immer gebrauchen 😉

  20. Liebe Mia, danke für das schöne Gewinnspiel, Größe 4 würde unserer No 3 derzeit perfekt passen…

    „Der“besondere erste Moment- bei allen dreien definitiv das erste Mal, das unsere Blicke sich getroffen haben. Jedesmal hat mich das Gefühl unendlicher Liebe wie ein Blitz getroffen, wenn die Augen der Babies meine gefunden hatten- noch leicht verhangen, völlig unschuldig und doch scheinbar so … weise. Hach.

    Ganz liebe Grüße
    Emi

  21. #ersteMomente

    Hallo Mia,

    meine kleines Mädchen (ungefähr so alt wie der Mini) hat neulich auch zum ersten Mal „Hab dich lieb, Mama“ gesagt und sich ganz fest an mich gedrückt. Da ist mir ganz warm ums Herz geworden.

    LG, Sunev

  22. Unser schönster #erster Moment war als unser Zwerg das erste Mal gelächelt hat 🙂 Nach 9 Wochen Krankenhausaufenthalt und 7 Tage nach seiner großer Operation war das ein Moment an den wir uns ewig erinnern werden, weil es so unglaublich war zu wissen das er nun alles überstanden hat und keine Schmerzen mehr hat und endlich lächeln kann!

    Liebe Grüße

  23. #erstemomente mein schönster erster moment mit meinem sohn war, als er als 5 monate altes baby das erste mal seine kleinen händchen zu mir ausgestreckt hat umd zu signalisieren, dass er hoch zu mir will! wunderschön!

  24. Mein schönster #ersteMoment mit meinem Sohn war, als er mit 6 Monaten in seinem Badeeimer saß, Mama und Papa bespaßend um ihn rum, er ganz konzentriert nach unten schaute, dann ganz langsam den Kopf hoch, mir in die Augen blickte und ein deutliches „MAMA“ aus seinem kleinen süßen Mund kam. Er grinste breit und schon war dieser Moment vorbei und er beschäftigte sich wieder mit seiner Wasserschildkröte.
    Danach kam monatelang kein Mama oder sonst ein Wort aus seinem Mund 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.