Vereinbarkeit? Das geht!

In meinem Kleiderschrank befinden sich Klamotten von h&m genau so wie solche von Schumacher, denn ich kaufe Kleidung, weil sie mir gefällt und nicht weil sie teuer oder billig ist. Wenn es aber eine Marke gibt, bei der ich wirklich auf die neue Kollektion hinfiebere, dann ist das das schwedische Modelabel me&i, denn da stimmt einfach alles: Die Stoffe, die Schnitte, die Qualität, die faire Produktion. Deswegen bin ich total happy, dass me&i mit Mama Mia kooperiert- davon habt auch Ihr etwas, denn da fällt doch mal das ein oder andere Teil für eine Verlosung ab.

Die Kollektionen von me&i werden über Home Parties vertrieben. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass diese Home Partys super sind: Freundinnen sitzen zusammen, knabbern Häppchen, erzählen sich die neuesten Klöpse ihrer Kinder und bekommen dann auch noch schöne Klamotten präsentiert.

Zum Start der neuen Kollektion sucht me&i noch engagierte Beraterinnen. Vielleicht ist das ja für Euch interessant? Wer nach oder während der Babypause noch eine neue Herausforderung oder einen guten Nebenverdienst sucht, bei der er flexibel ist und ganz viele andere Mütter trifft, für den ist das genau das Richtige.

Wie das mit der Zeiteinteilung, also der Vereinbarkeit von Kindern und Job als me&i Beraterin genau funktioniert, davon wollte ich mich selber überzeugen, bevor ich Euch diese Tätigkeit empfehle,  und habe Madlen Firlle, Beraterin aus Schwaig bei Nürnberg, einfach mal interviewt:

Wie hast Du me&i kennengelernt?

Wie es manchmal der Zufall will; eine meiner Freundinnen bekam eine me&i Igeldecke geschenkt. Und als ich diese Decke sah war ich sofort Feuer und Flamme, denn ich mag buntes Design. In dieser Art hatte ich allerdings noch nie etwas vergleichbares gesehen. Deshalb suchte ich im Internet nach me&i und entdeckte, dass me&i Beraterinnen sucht. So erfuhr ich dann auch mehr über das Konzept von me&i. Und da ich in Elternzeit war und einen Nebenjob suchte war das ganz passend.

Was findest Du an den Sachen von me&i so besonders?

Das Design gefällt mir wirklich gut. Meine Tochter bekam den gelben Pilzbody als sie ein halbes Jahr alt war und auch nach einem Jahr konnte sie ihn immer noch anziehen. Ich habe noch nie Babybodys gesehen, die so lange halten und noch so lange so schön aussehen. Nichts leiert aus, die Mitwachsbündchen und -Knöpfchen sind eine gute Idee und die Farben sind auch nach zig mal Waschen absolut knallig. Das finde ich wirklich toll. Und das man immer wieder was neu kombinieren kann, finde ich auch gut. Die Farben und Muster sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Das kannte ich in der Art vorher nicht.

FamilieFirlle_SH_web2

Wie war Dein erster Eindruck von me&i und seinem Konzept?

Ich fand das Konzept auf Anhieb gut; auch die Verkaufspartys Zuhause. Mein Mann und ich mögen Schweden sehr, auch schwedisches Design. Außerdem war ich im Einzelhandel tätig und es war schon immer ein kleiner Wunschtraum von mir selbst Mode, am besten Kindermode, zu verkaufen. Deshalb fand ich das auch als Job für mich eine tolle Idee.

Wie kam es dazu, dass Du Dich als me&i Beraterin beworben hast?

me&i kam für mich genau zum richtigen Zeitpunkt. Ich war gerade in Elternzeit mit meiner Jüngsten und suchte nach einem Job bei dem ich meine Zeit flexibel einteilen kann aber auch mit Herz dabei sein kann. Von den me&i Sachen war ich auf Anhieb überzeugt und etwas Besseres hätte ich in diesem Moment nicht finden können. Es war für mich einfach perfekt. Deshalb habe ich mich entschieden, eine Bewerbung zu senden; und dann ging es auch ganz schnell. Auch der Einstieg war sehr leicht, denn ich musste mich nicht selbstständig machen, sondern konnte im Rahmen der Elternzeit auch auf Minijob Basis einsteigen.

Was ist die größte Herausforderung beim Job als me&i Beraterin?

Jede Saison besser zu werden ist für mich persönlich eine Herausforderung. Ich will mehr Kunden finden, denen ich nicht etwas verkaufe, sondern die ich wirklich überzeugen kann, die mit me&i wirklich zufrieden sind. Ich will me&i bekannter machen und ich freue mich immer wie ein kleines Kind wenn ich in meiner Region dann wieder ein Kind mit me&i Shirt oder eine Frau mit einem tollen Cardigan von me&i sehe. Das macht mir irgendwie auch stolz. Immerhin trage ich dazu bei. Und ich bin halt überzeugt, dass es tolle Kleidung mit hoher Qualität ist.

Hattest Du auch Befürchtungen der Job bei me&i könnte sich als schlechte Idee erweisen?

Eigentlich gar nicht. Mein Mann hatte schon einige Zweifel aber ich war überzeugt, dass es funktioniert. Und ich hatte Glück, alles lief von Anfang an gut. Außerdem dachte ich, dass ich mit meiner Erfahrung im Einzelhandel nicht viele Probleme haben würde. Erfahrung im Einzelhandel braucht man eigentlich gar nicht, aber ich arbeite einfach gerne mit Menschen zusammen und geh gerne auf Menschen zu. Und gerade von Mutter zu Mutter – ich wusste, das klappt.

FamilieFirlle_SH_web

Was ist für das Beste am Job der me&i Beraterin?

Eindeutig die flexiblen Arbeitszeiten mit meinen 4 Kindern. Das ist einfach absolut perfekt. Ich kenne keinen anderen Job bei dem das so möglich wäre. Auch bei der Abstimmung zum Termin einer Party kann ich ja selbst mitbestimmen wann wir uns treffen. Und auch mal von Zuhause raus zu kommen und einfach Spaß zu haben, das ist für mich sehr wichtig und das gefällt mir am meisten. Es ist wirklich eine me&i Party, man sitzt nett zusammen und unterhält sich und dabei präsentiere ich einfach die Kollektion. Diese ungezwungene Atmosphäre, dieses flexible Arbeiten mit Freude, das begeistert mich.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen, um als me&i Beraterin erfolgreich zu sein?

Man sollte auf jeden Fall gute Kontakte haben, als Mauerblümchen ist es schwer. Man sollte freundlich und offen sein und Spaß daran haben andere Leute zu begeistern. Erfolgreich ist man, wenn man mit Herzblut dabei ist. Ich denke das ist auch sehr wichtig.

Wenn Dich jemand fragen würde, ob Du den Job als me&i Beraterin empfiehlst, was sagst Du?

Wenn mich eine Frau fragen würde ob sie me&i Beraterin werden sollte, würde ich ihr zu dem Job auf jeden Fall raten. Sie sollte aber offen sein und gerne selbstständig arbeiten. Andererseits, es gibt ja kein Risiko. Versuchen kann man es doch.

Vielen Dank, Madlen, für das Interview.

Wenn Ihr Interesse an einer Tätigkeit als me&i Beraterin habt, findet Ihr weitere Informationen unter www.meandi.de/neuerjob

Unterschrift_blog

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.