Sommerurlaub- unsere Woche in Holland

„Psssst!“ Das ist DAS Geräusch unseres Urlaubes. Nein, das ist nicht die Luft, die aus den Schwimmflügeln entweicht, das bin ich, alleine mit zwei kleinen Jungs in einer Ferienwohnung!

Blöderweise wohnte nämlich der Hausmeister der Wohnung direkt unter uns und ich machte ich mir etwas Sorgen um unser Verhältnis zu ihm. Hopsende, brüllende Kinder sind ja nicht jedermanns Sache- morgens um sieben.

Abgesehen von diesem Stressfaktor „Lautstärke der Jungs in der Wohnung“ war es ein Traumurlaub!

meer1

Ich war kurzentschlossen mit den Jungs alleine nach Holland gefahren. Der Mann konnte leider nicht mitkommen und kurz vor der Abreise war ich doch nervös. Warum mache ich das nochmal? Freiwillig, alleine mit zwei Kleinkindern? Und was hat das mit Urlaub zu tun?

Ich bin ohne Erwartungen ins Auto gestiegen. Es ging mir nicht um Erholung für mich und überhaupt ging es gar nicht um mich, sondern darum, den Kindern in diesem Sommer noch ein bißchen Meer und Strand zu bieten. Es ging also nicht um meine Bedürfnisse, sondern ganz bewußt um die Bedürfnisse der Kinder.

meer2

Vielleicht war das der Schlüssel zum Erfolg? Schon auf der Autofahrt haben mich die Jungs überrascht. Wir sind 3 Stunden 45 Minuten gefahren, ohne dass einer von beiden genervt hätte. Dazu muss man wissen, dass der Mini normalerweise schon auf  Kurzstrecken schreit, als würde er zur Schlachtbank geführt.

Beide Kinder saßen während der Fahrt übrigens zum ersten Mal in neuen Kindersitzen, denn wir haben umgerüstet.  Die Suche nach dem richtigen Kindersitz ist vom Aufwand her vergleichbar mit der Vorbereitung auf mein erstes Staatsexamen. Die Entscheidung, welcher für Eure Bedürfnisse und Euer Kind der richtige Sitz ist, kann ich Euch daher nicht abnehmen, aber ich kann Euch unsere Sitze beide absolut empfehlen, wir sind sehr zufrieden damit.

Der Mini sitzt in einem Cybex Juno 2 fix.

cybex3

 

Für den Maxi hatten wir damals einen anderen Kindersitz von Maxi Cosi, der ist mir ziemlich auf den Wecker gegangen, weil die Anschnallgurte sich dauernd verhakten und es jedes Mal ein einziges Gefummel war. Der Cybex ist da deutlich einfacher zu öffnen und zu schließen, denn das geht über den ganz normalen Anschnallgurt. Ich glaube, dass das höchstens etwas schwierig ist, wenn man ein ganz kleines und damit enges Auto hat, weil man ja auf die andere Seite des Sitzes greifen muss.

Cybex2

Durch eine Art Tisch ist der Mini super auch vorne geschützt. Ich fand anfangs, dass er ein bißchen eingeengt dort sitzt, denn die Bewegungsfreiheit ist natürlich etwas eingeschränkt. Ihn stört das aber überhaupt nicht, und für mich geht da Sicherheit vor Bewegungsfreiheit.

Cybex1

Der Sitz ist mit Isofix ausgerüstet- für mich ein Must Have, auch weil wir den Sitz oft von einem Auto ins andere Auto packen. Der Cybex Juno 2 fix ist Testsieger der Stiftung Warentest und hat die Note 1, sehr gut, erhalten.

Für den Maxi haben wir uns für einen Britax Römer Kidfix XP SICT entschieden- das Angebot der Firma, diesen Sitz zu testen, kam genau im richtigen Moment.

Kidfix

Maxi sitzt in dem Sitz wie ein kleiner König. Er ist so stolz, dass er jetzt mit dem echten Anschnallgurt angeschnallt wird. Dieser wird auf Schulterhöhe des Kindes durch eine Lasche, das sogenannte XP-PAD geführt.Dieses kraftabsorbierende Gurtpolster sorgt für einen verbesserten Schutz des Brustkorbs und Nackens der Kinder.

Römer5

 

Besonders gut gefällt mir auch der individuell einstellbare Seitenaufprallschutz.

Römer2

Die Jungs waren so glücklich am Strand. Wir hatten tolles Wetter und die beiden haben am Wasser gespielt, gematscht, gebuddelt, gebaut, es war herrlich.

meer3

Klar, manchmal habe ich auch gedacht: Alleine mache ich das nicht nochmal, etwa wenn ich schwer bepackt (Mini in der Manduca, rechts eine große Tasche mit Handtüchern, links eine große Tüte voller Sandsachen) durch den Sand gestapft war, mich endlich am Strand niederließ und der Maxi dann rief: „Ich muss kacka!“- und wir dann mit Sack und Pack wieder umkehren mussten. Oder wenn ich abends zwei Kinder unter der Dusche von Sand befreien musste, beide müde, hungrig und schreiend. Das Geschrei hörte erst wieder auf, nachdem beide abgetrocknet und angezogen waren, danach war ich fix und fertig und das Abendessen kam erst noch.

Dafür hatte ich die beiden aber auch endlich mal für mich alleine. Kein Papa, der mir die Jungs streitig macht. Wir haben zu dritt in einem Bett geschlafen. Ich hatte dauernd irgendwelche Füße, Hände und Beine im Gesicht und habe in diesem Urlaub weniger Schlaf abbekommen, als zu Hause, aber morgens neben den beiden aufzuwachen und sofort mit zwei bettwarmen Kindern loskuscheln zu können- unbezahlbar.

Für ein paar Tage waren auch meine Eltern und meine Schwester mit Mann gekommen und diese Familientage liebt der Maxi ganz besonders. Ach, meine Söhne so vor Glück strahlen zu sehen, das war den ganzen Aufwand wert!

urlaub1

urlaub3

Und dann hatten wir noch unseren neuen Buggy dabei. Eigentlich haben wir ja unseren Kinderwagen und brauchten keinen Buggy, dachte ich immer. Wer aber einmal mit Kindern im Auto verreist, der weiß, es geht um jeden Millimeter Platz, und da ist so ein Buggy tatsächlich gold wert.

Der i´coo Pluto ist wohl der Porsche unter den Buggys. Er ist super hochwertig verarbeitet, sehr stabil (nicht so´n klappriges Ding, wie die meisten Buggys) und nebenbei auch noch wirklich schick. Ich bin tatsächlich gerne mit diesem Buggy unterwegs. Der Praxistest beweist: Die stufenlos verstellbare Rückenlehne erlaubt immer und überall ein Schläfchen- es sei denn, der große Bruder springt auf einen drauf.

urlaub2

Der i´coo Pluto ist wendig, federleicht und dabei sogar strandfest und eignet sich hervorragend als Einkaufstaschen-Tragehilfe. Apropos Tragehilfe: Der Mini ist selbst von diesem tollen Buggy nicht begeistert und lässt sich lieber in der Manduca umhertragen. In diesem Fall kann man auch die Sitzfläche für weitere Einkaufstüten benutzen 🙂 Wenn man wie ich mit lauter Menschen unterwegs ist, deren größte Angst es ist, einen kalten Windhauch abzubekommen, ist der i´coo Pluto ebenfalls unverzichtbar. Wenn diese Menschen nämlich bei 25 Grad im Schatten feststellen, dass sie die Fleecejacke doch nicht brauchen, und den Wollpullover auch nicht, und nach und nach sämtliche Lagen ablegen, dann bietet das Sonnenverdeck des i´coo Pluto eine hervorragende Ablagefläche 😉 Getestet mit besagter Kleidung meiner Mutter, meines Vaters und meiner kleinen Schwester!

icoo2

Für einen Buggy ist der i´coo Pluto recht teuer, aber ich muss sagen, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Auch am Morgen unserer Abreise begann der Tag um sieben Uhr mit einem „Psssst!!“ Bis 10 Uhr mussten wir aus der Wohnung raus und während ich packte und aufräumte nutzten die Kinder meine Abgelenktheit für allerhand Blödsinn. Als der Vermieter mich um 9:00 beim Einladen der Koffer traf, antwortete er auf mein“Guten Morgen!“: „Na für sie muss es ja mitten in der Nacht sein!“ Ich: „Wieso? Sagen Sie nicht, Sie haben uns nicht jeden Morgen ab 7 Uhr gehört?!“ „Keinen Mucks!“, beteuerte er.

Hätte ich das gewußt, wäre ich deutlich entspannter gewesen! Andererseits glaube ich, das kann er nur aus Höflichkeit gesagt haben!

Fahrt Ihr noch weg? Auch lieber nicht so weite Strecken, oder wagt Ihr Euch an längere Flugreisen mit Kindern?

Unterschrift_blog

 

 

 

Die Kindersitze und der Buggy wurden mir von den Firmen zum Testen zur Verfügung gestellt. Text und Meinung stammen von mir!

15 Gedanken zu “Sommerurlaub- unsere Woche in Holland

  1. Vielen Dank für den schönen Reisebericht, ich bin ganz neidisch, wenn ich mir die tollen Bilder vom Strand ansehe. Wir haben dieses Jahr keinen Urlaub geplant. Vielleicht mal wieder ein Städtetrip im Herbst. Der nächste Sommer kommt bestimmt.

    1. Liebe Anna, es sind nur 3 Stunden von Euch bis zum Strand 🙂 Das lohnt sich auch für ein Wochenende :-)Städtetrips sind mir zu anstrengend mit den Jungs. LG Mia

  2. Danke Mia für Deine Entscheidungshilfe. Ich hadere schon seit ein Paar Tagen mit mir ob ich den teuren icoo kaufen soll, also ob er sein Geld wert ist. Habe ihn jetzt endgültig bestellt, dank Deines Artikels. Eure Ferien waren bestimmt fantastisch und ihr hattet ja auch echt Glück mit dem Wetter. Da hatten wir leider in NL oftmals Pech. Unsere erste Reise mit 2. Kindern wird Anfang August auch nach NL gehn. Ich selbst fliege lieber in den Urlaub. Ansonsten kommt bei mir kein richtiges Urlaubsgefühl auf. Bin da etwas eigen. Mit Lili waren kürzere Strecken nach Spanien auch nie ein Problem und deshalb bin ich fest entschlossen mit Baby Luuk dann auch in den Flieger zu steigen.

  3. Hallo Mia, oh, dass hört sich nach tollen Strandtagen an. den Juno-fix kann ich auch nach fast 2 Jahren im Einsatz immer noch sehr empfehlen. Und eingeengter als bei einem 5-Punkt-Gurt, der sie mit dem gesamten Oberkörper im Sitz hält, sind die Kinder dort glaube ich auch nur „optisch“.
    Wir nutzen die letzte Chance vor der Kita-Eingewöhnung des Kleinen in den Urlaub zu fahren.Anfang nächster Woche geht es für 2 Wochen mit Freunden an einen kleinen See im Piemont: Wasserspaß für die Kleinen und gutes Essen und Trinken für die Großen (ist zumindest der Plan). Nur vor den 950 km mit den beiden Kleinen haben wir echt schon Respekt. Der Große hat vor 2 Tagen einen tiptoi-Stift bekommen, der ihn hoffentlich etwas beschäftigt und ein paar neue Pixi-bücher und Hörspiele werde ich auch noch in der Hinterhand haben. Aber der Kleine ist echt unkalkulierbar. Sein Bruder hat in dem Alter geschlafen, sobald er länger als 5 Minuten in der Babyschale lag. So ist er leider nicht drauf… Wie beschäftigt man also ein 11 Monate altes Baby im Auto? bin über jeden Tip dankbar!

  4. Die Strandbilder sind ein Traum!
    Meine Schwester und ich haben auch gerade beschlossen dass wir mit unseren 2 kleinen unbedingt dieses Jahr noch ans Meer wollen!
    Wegen der Fahrtzeit haben wir uns auch schnell für Holland entschieden und es ist ja auch sooo schön dort!
    Magst du vielleicht verraten wo genau ihr ward?
    Hast du irgendwelche Tipps? Vielleicht ja auch bezüglich Ferienwohnung usw..?
    Gaaaaanz liebe Grüße!

  5. Klingt wirklich gut. Und witzigerweise haben wir den Cybex auch und sind sehr zufrieden. Schöne wäre es nur, wenn der „Rammbock“, wie wir es nennen, also das Kissen vor dem Körper, abwaschbar wäre. So muss man es umständlich abfummeln und waschen. Sonst aber ein wirklich toller Sitz.
    Lieben Gruß, Wiebke

  6. Liebe Mia,
    das hört sich aber nach einem schönen Urlaub an. Wir sind ganz spontan mit den Mädels nach Mallorca geflogen. Eigentlich wollten wir gerne an die Ostsee fahren, aber das Wetter war uns dann doch zu unbeständig und da mein Mann nur eingeschränkt Urlaub nehmen kann, haben wir uns dann schnell entschlossen zu fliegen. Ich habe es mir auch so stressig vorgestellt, aber das war es überhaupt nicht. Die kleine Maus (18 Monate) ist beim Start eingeschlafen und bei der Landung wieder aufgewacht. Echt optimal. Und beim Rückflug ähnlich.
    Ist das auf den Fotos denn wirklich der Mini in dem Cybex? Sieht so groß aus. 🙂 Aber ich gebe dir voll Recht, Sicherheit geht immer vor. Wenn man sich für diesen Cybex entscheidet, dann auch nur mit Einsatz des Tisches.
    Es gibt wirklich colle Buggys. Aber das die sooo teuer sein müssen…Freu mich für euch, dass ihr die Produkte testen könnt.
    Schönen Abend, Meike

  7. Liebe Meike, nein, das ist der Maxi im Cybex. Fast immer, wenn ich ein Testprodukt erhalte, ist es etwas für den Mini. Da springt der Maxi aufgeregt dem Postboten entgegen und dann ist es schon wieder für den kleinen Bruder. Also habe ich anfangs einfach den Maxi in den Sitz gepackt und der Mini saß weiter im Maxi Cosi- der wäre sonst wahrscheinlich tieftraurig gewesen, wenn dieses Riesenpaket auch für den Mini gewesen wäre 🙂 liebste Grüße, Mia

  8. „Es ging mir nicht um Erholung für mich und überhaupt ging es gar nicht um mich, sondern darum, den Kindern in diesem Sommer noch ein bißchen Meer und Strand zu bieten. Es ging also nicht um meine Bedürfnisse, sondern ganz bewußt um die Bedürfnisse der Kinder.“

    Unglaublich wie es meiner Ein- und Vorstellung zum Urlaub entspricht. Genau in 2 Wochen beginnt meine Auszeit. Jeden Tag raubt mir mein Job fast 9 Stunden aus meinem Leben, zu Hause die weiteren Pflichte, ich warte auf den Urlaub wie wohl noch nie zuvor. Vielleicht sollte ich dann meine 2 Jungs an ihre Oma fahren, beide da lassen und mich selber midnestens fuer ein paar Tage einfach ausklinken. Endlich mal ausschlafen, ein Buch in Ruhe lesen, ungestoert meine Gedanken und Traeume geniessen. Aber nein! – ich freue mich so sehr auf das Meer, nachher auf das Gebirge, auf das Alles, was ich den Kids zeigen und efahren lassen darf. Es ist mir unwichtig, dass ich auch im Urlaub um 7 aufstehen muss – ich werde von den Jungs geweckt. Es ist mir unwichtig, dass ich wohl keine Moeglichkeit habe, ein Buch zu lesen – dafuer werde ich jeden Abend (oder Morgen, Vormittag, Nachmittag, wenn so sein Wunsch ist) mit meinem 6jaehrigen „Pipi Langstrumpf“ geniessen, es ist mir unwichtig, dass ich keine Stille fuers Nachdenken erfahre – ich werde jeden Tag Stimmen meiner Jungs hoeren. Sie beide laecheln, lachen, am Meer laufen und im Gebirge wandern, einfach gluecklich zu sehen – das ist mein Urlaubsziel und … mein Beduerfnis.

    lg
    Anja

    1. Liebe Anja, viel Spaß im Urlaub. Meine Kinder waren sehr entspannt in Holland, keine Kita, keine festen Zeiten für irgendetwas, einfach nur Spielen den ganzen Tag, das hat sich an ihrer Stimmung echt bemerkbar gemacht. Deswegen war es auch für mich sogar ein bißchen Erholung. LG Mia

  9. Hallo Mia,

    habt ihr schon mal über Camping nachgedacht? Seit wir unseren eigenen Wohnwagen haben und auf Campingplätze fahren ist das Entspannung pur. Die Kinder sehen wir -wenn überhaupt- nur sporadisch, ich als Nerd hab alles dabei was mein Herz begehrt (was für viele unwichtig ist aber für mich einfach dazugehört ist z.b. Bundesliga in HD. Gibt´s in keinem Hotel :D).

    Die weitläufige Meinung über Wohnwagen hat nichts mehr mit der Realität zu tun, die meisten kriegen den Mund nicht mehr zu vor Staunen wenn sie einen modernen Wohnwagen betreten, aber das muss man selbst erleben! Oder einfach mal auf die Herstellerseiten gehen, Hobby, Knaus, Tabbert …

    Leider sind genau die Grundrisse mit Kinderzimmern immer etwas teurer, dafür hat man aber schön getrennte Räume. Vielleicht einfach mal mieten und testen, gerade in Holland kann ich bei Interesse einen der wohl besten CP überhaupt empfehlen!

    Grüße, Marcus

  10. Wir waren über Pfingsten auf Rügen mit unseren zwei Jungs. Die 7-8 Stunden Fahrt haben wir größtenteils nachts hinter uns gebracht. Wir konnten zwar ruhig fahren, während die Kinder schliefen, dafür waren wir am nächsten Tag etwas gerädert. Der Urlaub war herrlich. Da müssen wir nochmal hin. Auch die Jugendherberge können wir sehr empfehlen.

    Und JAA, die Einstellung macht viel aus. Ich merke es immer wieder, wenn ich allein mit den Kindern zu Hause bin.

  11. Hallo Mia! Freut mich deinen Bericht über deinen Traum Urlaub zu lesen wir sind gerade auch in Südtirol mit unseren Kindern. Pascal ist erst drei Jahre alt und Alexandra fünf! Wir haben uns auch große Sorgen gemacht ob wir ein passendes Hotel oder Ferienwohnung finden die unseren Belangen entspricht und wir wollten gleichzeitig niemanden auf die Nerven gehen!

    Zum Glück haben wir über das Internet Portal http://www.quality-hotels.it/ ein sehr schönes familienfreundliches Hotel gefunden! Bis dato war auch unser Urlaub 1A!!!

    Schöne Grüße! Ich hoffe ihr habt schönes Wetter in Deutschland bei uns ist es einen Tick zu warm, die Kinder spielen gerade in der Krippe, weil draußen knallt die Sonne noch zu dolle!

    Fiona

  12. Bin gerade auch auf der Suche nach einem guten Ort für einen Holland Strand Urlaub mit Kind und dachte ich könnte mir hier vielleicht einen Tipp abholen. Leider verrät der Post selbst nach dem ich über die Hälfte gelesen nicht, wo genau ihr wart … mpf …

    1. Tja, das ist ja auch kein Reiseblog hier 🙂 Wenn du dir die Mühe machen möchtest, auch noch mehr als einen halben Beitrag zu lesen, findest du hör trotzdem einen schönen Post mit meinen Tipps zum Hollandurlaub für Familien. Für jeden Geschmack und mit ganz vielen Links zu Unterkünften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.