8 Monate

Heute vor acht Monaten wurde ich geboren.

Acht Monate alt zu sein ist toll! Ich kann krabbeln und mich an Möbeln bis in den Stand hochziehen. Ich glaube, ich bin kurz davor, von meinem großen Bruder ernst genommen zu werden. Yeah!

Manchmal nimmt er mich schon ein bißchen zu ernst. Wenn ich mir nur mal ganz kurz eins seiner Spielzeuge ansehen möchte, kann der Maxi richtig ausflippen. Aber woher soll ich bitte wissen, wie sich das anfühlt, wenn ich es nicht in den Mund nehmen darf?!

Meine Familie ist super. Sie haben sich ganz viele tolle Namen für mich überlegt. Mir gefällt besonders gut, wenn sie mich Tino oder einfach Tin nennen. Nicht ganz so gut gefällt mir Vali, aber das ist der Name, den mein großer Bruder meistens benutzt. Meine Eltern haben sich ein bißchen auf „der All-Nighter“ eingeschossen.

Diesen Namen verdanke ich der Tatsache, dass ich nachts meistens jede Stunde aufwache. Meine Mama ist am Ende ihrer Kräfte. Deswegen habe ich gute Nachrichten: Ich werde demnächst durchschlafen. Ich verrate aber noch nicht wann!

Meine Mama sagt immer, der Maxi hätte als Baby niemals so gelacht wie ich. Da das allen so gut zu gefallen scheint, habe ich Lachen zu meiner Spezialität gemacht. Ich lache sogar, wenn ich müde bin. Wenn ich besonders laut und über wirklich alles ganz albern lache, dann weiß meine Mama, dass ich müde bin. Manchmal nennen sie mich auch „Strahlemops“ weil ich so viel lache und nach wie vor gut im Futter bin.

Ich werde noch gestillt, aber es bedeutet mir nicht mehr so viel, denn ich muss mir dann wirklich immer den Hals verrenken, damit ich um mich herum nichts verpasse. Ich esse gerne alles, was der Maxi isst. Gurken liebe ich zum Beispiel. Wenn Mama sie mir in Scheiben schneidet, kann ich mit meinem Daumen ein Loch in die Mitte bohren. So liegt sie gut in der Hand und ich kann sie prima auslutschen. Zähne habe ich nämlich noch nicht.

Ich bin ein Draufgänger. Mein Bruder ist ja so ein Vorsichtiger. Mit seinen drei Jahren hat er es noch nicht geschafft, sich ein Knie aufzuschlagen. Meine Mutter brauchte noch nie ein Pflaster für ihn. Er studiert immer erst alles, bevor er sich praktisch an eine Herausforderung heranwagt. Ich hingegen finde, probieren geht über studieren und lege einfach los. Deshalb falle ich mindestens drei Mal pro Tag auf den Kopf, falle irgendwo herunter oder knalle irgendwo gegen. Aber ich bin hart im Nehmen. Der Strahlemops eben.

Wenn mein Papa das Zimmer betritt sage ich „Papapapapapapapa“. Wenn meine Mama mit mir in Papas Arbeitszimmer geht auch, und wenn ich im Haus ein Geräusch höre ebenfalls. Inzwischen hat meine Mama verstanden, dass das kein Zufall ist. Sie ist etwas enttäuscht, weil ja schon der Maxi ein Papakind ist. Aber Ihr ahnt ja nicht, wie cool mein Papa ist. Der ist fast zwei Meter groß und so gemütlich Mamas Arm auch ist- von Papas Arm aus hat man einfach den besten Überblick. Manchmal sitze ich hoch oben auf Papas Arm und sage triumphierend „Papapapa!“

8mon2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und sonst so?

-Wir warten gespannt auf die Entscheidung der Kita. Bekomme ich einen Platz oder nicht- jetzt kann jeden Tag der Anruf kommen.

– Beim Pekip bin ich der Stimmungsmacher und krabble immer laut brabbelnd zu allen Kindern hin und schlafe auch danach nicht ein.

– Auf dem Spielplatz will ich jetzt auch immer rumkrabbeln- Mama findet das sehr anstrengend, weil sie noch nicht so ganz weiß, wie sie gleichzeitig den Maxi anschaukeln und mich vom Sand-Essen abhalten soll.

– Zur großen Freude meiner Mama habe ich immer noch blaue Augen.

– Ich weine neuerdings ganz panisch und erschrocken, wenn der Maxi weint.

– Ich liege bei Gewicht und Größe auf der 95. Perzentile.

Und ich soll Euch fragen, ob Ihr auch mal einen Bericht über meinen großen Bruder hören möchtet.

Euer Mini

8mon1

4 Gedanken zu “8 Monate

  1. Jaaa bitte kleiner Mini! 🙂 schön hat das die Mama wieder geschrieben! Ihr zwei ähnelt optisch und vom Alter her ganz doll meinen zwei Jungs. Nur ist bei uns der Große der Draufgänger und hat ein Plasterabo 😉

  2. Ja, lieber Mini. Ich möchte auch gerne mehr über deinen Bruder lesen. Aber mir gefallen sowieso alle Beiträge deiner Mama. Gute Nacht und ärgere deine Mama nicht zu doll. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.