Kalender DIY

Meine Termine habe ich schon lange nicht mehr im Kopf. Glücklicherweise kann ich mich momentan noch auf Stilldemenz berufen, aber ich denke nicht, dass das für das ganze Jahr 2014 funktionieren wird. Ich habe meine Termine fast alle in meinem Smartphone. Vor allem die, die die ganze Familie betreffen halte ich in einem Übersichtskalender in unserem Küchenschrank fest. Und meine Blogtermine werden nochmal gesondert festgehalten.

Ich habe deshalb nach einem Kalender gesucht, in dem ich alle Termine festhalten kann, also die Blogtermine und die Privaten/ Familientermine.

Gefunden habe ich nichts.

Bei meiner Google-Suche bin ich aber hier auf einen selbst gemachten Timer gestoßen, und habe mir kurzerhand gedacht: Mach Dir doch einfach auch einen eigenen Kalender. Und so hab ich´s gemacht:

1. Als Grundlage dient ein ganz normaler Timer. Für die privaten/ Familientermine habe ich einen Kalender gekauft (1 Woche auf zwei Seiten).

2. Fürs Auge habe ich ein Deckblatt mit meinem Mama Mia Logo gestaltet. Das hat mich ziemlich viel Zeit gekostet, bis ich es endlich perfekt fand. Ausgedruckt habe ich es (wie alle anderen Seiten auch) auf ganz normalem Druckerpapier, aber ich glaube, es wäre noch schöner auf etwas dickerem Papier geworden.

Kalender1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Für die Blogtermine nutze ich eigentlich immer die Übersicht von Tastesheriff. Erst wollte ich das auch so beibehalten, aber dann dachte ich mir: Wenn, dann richtig und habe mir dann, ebenfalls in Mama Mia Farben, einen Übersichtskalender für jeden einzelnen Monat gestaltet. Der erste Monat hat noch sehr viel Arbeit gemacht, so dass ich schon fast aufgegeben hätte, aber wenn man den ersten Monat einmal fertig hat, muss man für alle weiteren Monate nur noch die Zahlen verschieben. Tipp: Ein paar Monate sind gleich, also erstmal abgleichen und nicht der Reihe nach gestalten.

Kalender2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. Ich habe mir zusätzlich Seiten gestaltet, auf denen ich Ideen festhalten kann, sowie extra Blätter für Kooperationen, weil ich da sonst auch schonmal den Überblick verliere.

Kalender3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Gelocht wird das ganze mit einem speziellen Locher. Diese Locher gibt es in einer sehr teuren Variante, aber es gibt auch ein preiswertes Modell für ca. 10 Euro. Für meinen Zweck hat die günstige Variante vollkommen ausgereicht.

Ich bin so glücklich mit meinem eigenen Mama Mia Kalender. Fünf Mal am Tag schaue ich ihn mir ganz stolz an und blättere durch die Seiten- das war jede Minute Arbeit wert!

Wie haltet Ihr Eure Termine fest? Nur noch digital, oder steht Ihr auch so auf „echte“ Kalender?

Unterschrift_blog

 

 

 

 

 

5 Kommentare

  1. ui, da hast du dir aber arbeit gemacht. ich habe nur ein moleskin. ich liebe ihn und gott sei dank reicht er noch für meine wenigen termine 😀

  2. Der sieht ja gut aus!
    Ich stehe auf „echte“ Kalender und kaufe immer einen kleinen Taschenkalender, den ich in der Handtasche mitnehmen kann. Da ist aber blöderweise ausgerechnet am Wochenende immer wenig Platz!
    Die Termine stehen auch immer auf dem Familienplaner am Kühlschrank. Und ich hab alles im Kopf. Den digitalen Kalender im Handy benutze ich nur bei wichtigsten Terminen, an die ich mich zur Sicherheit erinnern lassen möchte.
    Nächstes Jahr (für 2014 hab ich ja schon einen) entwerfe ich mir wahrscheinlich auch einen eigenen Kalender mit Fotos drin, da gibt es ja genug Möglichkeiten bei den Fotoalbenanbietern.
    Liebe Grüße,
    Kristine

  3. Huhu, ich hab dich grade bei Paglie auf der Facebookseite entdeckt. Warst du etwa auch beim ElternBloggerCafé??
    Das darf ja wohl nicht wahr sein, wie konnte ich dich nur über sehen??? Dich hätte ich wirklich gern persönlich kennengelernt!!!
    LG
    Katja

  4. Ach, Nähfrosch, wie schade!! Schade, dass es keine Namensschilder gab, dann hätten wir uns vielleicht gefunden!
    Nächstes Mal!!
    LGMia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.