Mama Mia Adventskalender #3

Ich bin so aufgeregt. Morgen wird mein kleiner großer Maxi drei Jahre alt. Heute vor drei Jahren war ich schon im Krankenhaus- der Maxi hat sich 18 Stunden Zeit gelassen, bis er endlich, endlich da war.

Hier ist es an diesem zweiten Advent sehr trubelig. Der Maxi ist schon ganz hibbelig, der Mann liegt mit Fieber im Bett und der Mini besteht auf seinen Lieblingsplatz- meinen Arm. Nebenbei muss ich noch die Geburtstagsfeiern in der Kita und nachmittags hier zuhause vorbereiten.

Trotzdem nehme ich mir mal kurz eine Auszeit für meinen Adventskalender.

Zunächst gibt es ein paar Gewinner:

Das Mama Luxus Spa Kit von Babybundles geht an Stefanie Koch!

Das Prinz Eisenherz Bengelchen Set hat Rabea gewonnen!

Über das Engelchen Set darf sich die Perlenmama freuen!

Euch allen herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit. Sendet Ihr mir Eure Adressen zu (e-mail findet Ihr im Impressum)?

Alle anderen müssen nicht traurig sein. Ihr seid weiterhin im Lostopf für die Nonomo Federwiege und bekommt heute eine neue Chance auf einen tollen Gewinn:

Hinter dem dritten Türchen meines Adventskalenders versteckt sich ein Play Tray.

Play Tray

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Play Tray ist ein Tisch für den Stocke Tripp Trapp Stuhl. Er wird ganz einfach aufgesteckt und ist genauso einfach wieder abzuziehen. Er passt sowohl auf die neuen als auch auf ältere Modelle.

Als der Maxi anfing, am Tisch mit uns zu essen, hatten wir eine Schreibtischstuhl-Unterlage von Ikea unter den Stuhl gestellt. Ich fand das selber furchtbar spießig, aber unser Boden hatte nach kurzer Zeit so gelitten, das konnte ich nicht mehr mit ansehen.

Der Play Tray hat rundherum einen erhöhten Rand und soll so verhindern, dass Brei oder auch umgestoßene Getränke auf den Boden tropfen. Er kann auch als Malunterlage genutzt werden und ist aus widerstandsfähigem Kunststoff, so dass Kinderbesteck o.Ä. ihm nichts anhaben können.

Den Play Tray gibt es in den Farben transparent, schwarz, rot und weiß. Der glückliche Gewinner darf sich seine Farbe einfach aussuchen.

Und so könnt Ihr gewinnen:

1. Hinterlasst einen Kommentar zu diesem Post hier auf dem Blog.

2. Werdet Fan der Mama Mia Facebook Seite.

3. Wer einen link von Mama Mia teilt, bekommt ein zusätzliches Los.

Der Gewinner wird am 3. Advent hier im Blog bekanntgegeben.

Viel Erfolg!

Unterschrift_blog

 

 

 

P.S. Das ist nicht das einzige Gewinnspiel in dieser Woche 😉

 

 

 

 

 

 

Mama Mia Adventskalender #2

Heute darf ich etwas besonders Schönes an Euch verlosen, das wir auch hier zu Hause im Einsatz haben:

Zwei zauberhafte Sets der Marke Prinz Eisenherz warten auf ihre Gewinner. Es ist jeweils ein Set für Engelchen und für Bengelchen, bestehend aus einem Shirt und einem Halstuch. Ich finde das Design wirklich super schön. Das Halstuch trägt der Mini jeden Tag, weil er so viel sabbert. Aber auch der Maxi hat schon darauf bestanden, es mal in der Kita zu tragen, und es passt ihm auch sehr gut.

Bengelchen (1)

 

 

Tuch Bengelchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Engelchen & Bengelchen (4)

 

 

 

Tuch Engel

 

 

 

 

 

 

 

Die Shirts und Tücher werden in Hamburg  aus 100% strapazierfähiger Baumwolle gefertigt und sind in aufwendiger Handarbeit mit Aufnähern und Glitzerdruck veredelt. Mehr dazu gibt es auf www.p-eisenherz.de

Vor einiger Zeit habe ich wegen dieser Verlosung auf Facebook bei Euch nachgefragt, welche Größen Eure Kinder tragen. Ich war ganz erstaunt, dass die meisten sich für eher größere Größen ausgesprochen haben, denn mir war gar nicht klar, dass viele von Euch schon größere Kinder haben. Ich habe die Sets nun in Größe 86 (das Tuch ist One Size) für Euch zur Verfügung gestellt bekommen.

Und so könnt Ihr teilnehmen:

Werdet Fan von Mama Mias Facebook Seite (falls Ihr es nicht schon seid).

Hinterlasst mir einen Kommentar zu diesem Blogpost (ich habe mich so über Eure Kommentare zum Spa Kit Gewinnspiel gefreut- ich will doch wissen, wer Ihr seid!). Bitte schreibt mir auch dazu, ob ihr das Engelchen oder das Bengelchen Set gewinnen möchtet.

Alle Kommentare wandern auch in den großen Lostopf für mein Weihnachtsgeschenk an Euch, die Nonomo Federwiege.

Viel Erfolg!

Unterschrift_blog

 

 

 

 

 

Seelenruhe

Schockstarre! Mit einem leisen aber gefühlt 100db lauten „Klick“ ist die Haustür hinter mir ins Schloss gefallen. Es ist 7:30 Uhr und ich stehe in Jogginghose, ohne Jacke, vor allem aber ohne Haustürschlüssel wie zur Salzsäule erstarrt vor der Tür. Mist!

Ich war nach draußen gelaufen, um den Handwerkern die Garage aufzuschließen. Den Garagenschlüssel hatte ich in der Hand- den Haustürschlüssel hatte ich in der Eile vergessen.

Maxi und Mini sind alleine im Haus, der Mann ist auf Geschäftsreise. In Gedanken rufe ich schon die Feuerwehr, aber dann denke ich mir: „Alles kein Problem, der Maxi ist ja da, der kann mir aufmachen. Der wird immerhin nächste Woche 3!!“

Ich klingele an der Haustür. Ich warte. Man kann durch die Haustür ins Haus hineinschauen. Nichts!

Ich klingele nochmal. Jetzt muss der Maxi doch mal im Flur auftauchen. Nichts.

Ich klingele Sturm. Dingdong. Dingdong. Dingdong. Nichts!

Der Maxi sitzt im Wohnzimmer auf dem Sofa. Er „liest“ ein Buch und trinkt dabei seine morgendliche Milchflasche. Das Klingeln geht ihn wohl gerade nichts an.

Ich versuche es mal anders. Ich gehe durch die Garage in den Garten und klopfe an die Terassentür. Die Vorhänge sind noch zugezogen, aber ich weiß, direkt dahinter sitzt der Maxi auf dem Sofa. Ich rufe: „Maxi. Mach mal bitte die Haustür auf.“ Da ich nicht sehen kann, ob er reagiert, gehe ich wieder zur Haustür, wo er ja jetzt stehen müsste.

Nichts! Jetzt werde ich nervös. Ich klingele nochmal Sturm: Dingdongdingdongdingdongdingdong. Nichts passiert!!!

„Was ist mit diesem Kind los?“, fluche ich vor mich hin.  Jedes Mal wenn es bei uns klingelt, flitzt das Kind zur Haustür. Ich habe meine Mühe, ihm beizubringen, dass es niemandem die Haustür öffnen soll, den es nicht kennt. Scheinbar kennt der Maxi aber viele Menschen aus einem früheren Leben. Anders kann ich mir nicht erklären, warum er trotz meiner Predigten jedem freudestrahlend die Tür aufreißt.

Und jetzt SOLL er EINMAL die Tür aufmachen und bewegt sich nicht?! Ich war am Ende wirklich fix und fertig. Ich bin noch zweimal zwischen Terrassenfenster und Haustür hin und her gelaufen und es dürfte die ganze Nachbarschaft mitbekommen haben, dass ich mich ausgesperrt habe.

Schließlich kam der Maxi dann doch mal gucken. Im Schlafanzug und mit seiner Milchflasche noch in der Hand kam er ganz langsam um die Ecke, als wollte er sagen. „Ist was?“ Wortlos machte er mir auf und verschwand wieder im Wohnzimmer.

Nachdem sich meine Anspannung wieder gelegt hatte, ich den Maxi in die Kita gebracht und den Mini in seinen Vormittagsschlaf gestillt hatte, saß ich mit Mini im Arm auf dem Sofa und dachte: Wahnsinn!

inderruhe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Irgendwie beneidenswert. Diese Ruhe, diese unendliche Gelassenheit vom Maxi. Wann war ich zuletzt so ruhig und so vertieft in etwas, dass ich um mich herum nichts mitbekommen habe?

Ich stehe als Mutter eigentlich ständig unter Strom. Ich bin immer in Alarmbereitschaft und wenn gerade kein Kind schreit, dann bilde ich mir ein, es würde eines schreien. Weint der Mini? Hat der Maxi mich gerade gerufen? Was war das für ein Geräusch?

Wenn ich an etwas arbeite, unterbreche ich mich sogar selber und denke: „Einkaufen muss ich auch noch. Und ich darf nicht vergessen, dem Maxi morgen den Abschnitt mit der Anmeldung für die Weihnachtsfeier mitzugeben…“

Klingeln macht mich sowieso nervös. Wenn der Mann klingelt, macht es mich sogar aggressiv (hat der schon wieder den Schlüssel vergessen?). Auf jeden Fall reagiere ich auf ein Klingeln sofort! So, wie ich eben auch sofort auf das Telefon und auf ein „Mama“ reagiere.

Das ist mal wieder so ein Punkt, in dem wir uns eine große Scheibe von unseren Kindern abschneiden können. Ruhe und Gelassenheit. Passt doch eigentlich sehr gut in die Vorweihnachtszeit. Ich versuche das mal.

Vielleicht mache ich einen Zettel an die Haustür: Lieber Paketmann, ich bin zwar da, aber ich kann Dir gerade nicht aufmachen. Ich trinke gerade einen Kaffee!

Apropos Kaffee: Wir haben keine Milch mehr. Und ich muss noch die Krone für Maxis Geburtstag basteln. Was bringen wir eigentlich am Geburtstag in die Kita mit? Und wann….

Ich übe das noch. Oooommmm!

Unterschrift_blog

 

 

 

Übrigens: Auch Eure Kommentare zu diesem Post nehmen an der Adventsverlosung teil. Also schnell noch ein Los sichern 🙂

Mama Mia Adventskalender

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen 1. Adventssonntag! Und ich freue mich, heute endlich den Mama Mia Adventskalender für Euch zu öffnen.

Ich habe lange überlegt, wie ich einen Adventskalender für Euch gestalten kann. Eines wollte ich nämlich nicht: Dass es hier einen Monat lang nur um Gewinne geht, und überhaupt kein Platz mehr für die Geschichten aus dem Leben der vier „M“ ist: Mama, Mann, Maxi und Mini.

Deshalb habe ich Euch eine kleine aber feine Auswahl an Geschenken zusammengestellt, so dass für jeden etwas dabei ist: Für Mamas, für Babys, für Schulkinder, für Kleinkinder. Es wird aber nicht 24 Türchen geben, sondern ich werde hier 2-3 Mal pro Woche etwas verlosen. Die Ziehung der Gewinner erfolgt jeweils an den Adventssonntagen (ab dem 2. Advent) und zu Weihnachten.

Jeder Kommentar zu allen Blogposts der Woche nimmt an der Verlosung teil. Und dann habe ich noch eine besonders schöne Nachricht: Auch wenn Ihr in der Woche nicht gewonnen habt, bleibt Euer Los im Lostopf für mein großes Weihnachtsgeschenk an Euch: Zu Weihnachten verlose ich nämlich eine Nonomo Federwiege!

Federwiege_babywiege_nonomo (16)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten diese Federwiege für den Maxi und den Mini leider nicht. Wir hatten aber eine Hängematte für Babys, die ja einen ähnlichen Effekt hat wie die Nonomo Federwiege. Nichts konnte die Kinder so sehr beruhigen, wie dieses sanfte Schaukeln, deswegen halte ich die Federwiege für eine ganz tolle Sache und ich denke, der Gewinner kann sich wirklich freuen.

Heute geht es also mit dem ersten Adventspäckchen los: Ihr könnt ein wunderbares Luxus Spa Kit für Mamas gewinnen.

Luxus-Spa-Hautpflege-Geschenkset-fuer-Mama-von-Boo-Boo-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Mama kann wohl nicht ein bißchen Wellness gebrauchen und hat es mehr als verdient?! Ich finde allein die Verpackung herrlich! Das Spa Kit ist ein echtes Luxusprodukt, geeignet auch für Schwangerschaft und Stillzeit. Zu kaufen gibt es das im Onlineshop Babybundles.de.  In diesem sehr schön gestalteten Onlineshop findet Ihr jede Menge liebevolle Geschenke für Babys, für Kinder, für Papas und sogar Hochzeitsgeschenke.

Und so könnt Ihr teilnehmen:

1. Werdet Fan von Mama Mia auf Facebook, falls Ihr es nicht schon seid.

2. Wer einen link von Mama Mia teilt, erhält ein doppeltes Los.

3. Hinterlasst mit einen Kommentar zu diesem Blogpost hier auf dem Blog.

Ich drücke Euch die Daumen!

Unterschrift_blog