Heiter bis wolkig- die ersten Wochen mit Baby

„Und, wie läuft es so?“ Seit Valentin auf der Welt möchte jeder wissen, wie wir unseren neuen Alltag erleben. Natürlich erzähle ich immer gerne, wie es uns geht. Wie es mir geht. Wie den Kindern. Je nachdem, wer mich gerade fragt, erzähle ich mehr oder weniger private Dinge und je nachdem wann man mich gerade fragt, fällt die Antwort mal euphorisch und dann wieder ganz kleinlaut aus.
 
Manchmal vermisse ich zum Beispiel Maximilian, weil ich nicht mehr so viel Zeit mit ihm verbringen kann, wie als er noch mein einziges Kind war.
Und ich hätte nicht gedacht, dass ein Baby nochmal so viel Konfliktpotential zwischen mir und meinem Mann birgt- hatten wir nicht beim ersten Kind alles aber auch wirklich alles ausdiskutiert?
Warum gibt es in mir manchmal so ein unbestimmtes Gefühl, von dem ich gar nicht weiß, ob ich darüber schreiben will, und von dem ich zumindest zuerst überlegen muss, wie ich es überhaupt ausdrücken möchte? 
 
Aus diesen und so vielen anderen Aspekten setzt sich die Antwort auf die Frage, wie es bei uns so läuft zusammen, dass ich beschlossen habe, diese Frage nicht in einem einzigen Post zu beantworten.
 
Immer Mittwochs, also zwischen zwei Wochenenden und damit so mitten aus dem schonungslosen Alltag werde ich unter dem Titel „Heiter bis wolkig“ von den Veränderungen berichten, die die Geburt eines zweiten Kindes für mich als Mutter, Frau, Ehefrau, aber auch für meine beiden großen Männer, insbesondere Maximilian und für die ganze Familie bedeuten. Ich werde mein Mutterglück raushängen lassen aber auch nicht verschweigen, dass es durchaus Momente gibt, in denen ich gerne die Haustür ganz leise hinter mir zumachen und mich davonschleichen würde.
 
Übermorgen geht es los. 
 
Eure Mia

0 Gedanken zu “Heiter bis wolkig- die ersten Wochen mit Baby

  1. Du sprichst mir aus der Seele. Kurz nach der Geburt unserers zweiten Kindes im Feb. dieses Jahres haben mein Mann und ich auch wieder angefangen mehr zu diskutieren. Man muss halt erst wieder als Familie zusammenfinden. Jeder hat auf einmal einen neuen Platz und neue Aufgaben. Ich kann Dir aber versichern: Es wird besser 🙂 LG Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.