Ein ganz normaler Babytag

Die Uhr sitzt mir mal wieder im Nacken, das geht mir ständig so, seit Baby Nr. 2 da ist, weil ich plötzlich zu meinem ohnehin schon durchgetakteten Tag noch so viele andere Aufgaben habe, von denen ich gar nicht mehr wußte, wie zeitintensiv die sind, wie Stillen und Wickeln am laufenden Band, aber ich dachte mir, das MUSS kein Grund sein, sich nicht auch mal eine Pause zu gönnen und sich ein bißchen zu pflegen, schließlich gibt es genug Mamis, die top gestylt ihre Kinder durch die Gegend tragen, obwohl ich die eigentlich nur aus Zeitschriften kenne, und wer in Zeitschriften abgebildet ist, der ist ja schließlich ein Promi, außer Berlin Mitte Mom, die ist eigentlich kein Promi, ist aber in der aktuellen Nido abgebildet, naja, aber Victoria Beckham zum Beispiel, die ist ein Promi und die hat Nannys in 24 Stunden Schichten und da würde ich mir dann auch die Nägel lackieren und die Haare machen können, aber sowas habe ich leider nicht, also Nannys meine ich, Nägel und Haare hab ich schon, aber was ich eigentlich sagen wollte war, dass ich mir einfach mal eine Pause gönnen wollte, um im Liegestuhl die Sonne zu genießen, und da habe ich den Kleinen gestillt und jedesmal wenn man ihn stillt, geht sofort mit Getöse eine große Portion in die Windel also habe ich eben schnell noch die Windel gemacht, aber für ein Baby ist das so anstrengend, dass es gleich wieder Hunger bekommt, also habe ich ihn wieder gestillt, woraufhin natürlich sofort wieder die Windel voll war und beim Wickeln hat er sich natürlich auch noch vollgepinkelt, deswegen muste ich ihn umziehen und danach logischerweise nochmal schnell stillen und dann konnte ich endlich duschen aber sofort als ich aus der Dusche kam, fing der Kleine an zu weinen, wahrscheinlich Bauchweh, zum Glück haben wir immer Sab Simplex im Haus, allerdings weiß ich nie, wo ich es zuletzt hingestellt habe, und dann muss ich immer erst dreimal durchs Haus rennen, bis ich es gefunden habe, jedenfalls hat er sich mit den Tropfen schnell wieder beruhigt und ich dachte mir, ich schaffe es vielleicht, mir kurz die Fußnägel zu lackieren, denn bei dem Wetter will ich ja gerne offene Schuhe tragen und als ich gerade einen Fuß fertig lackiert hatte, klingelte die Hebamme an der Tür, die hatte ich mal wieder ganz vergessen, ich vergesse ja ständig Termine, das nennt man wohl irgendwas mit Demenz, aber den genauen Ausdruck habe ich vergessen, und als die Hebamme weg war hatte der Kleine auch schon wieder Hunger, also hab ich ihn gestillt und gewickelt und gestillt und gewickelt und danach habe ich gedacht, jetzt aber schnell in den Liegestuhl, und da saß ich dann mit ungeföhnten Haaren als mein Mann auch schon mit dem Großen aus der Kita kam, dafür war die Sonne weg und seitdem suche ich nach einem Zeitfenster, um mir endlich auch die Nägel am anderen Fuß zu lackieren…

0 Kommentare

  1. Herrlich … ich habe so gelacht gerade 😀 … uns geht das immernoch ganz genauso und wir haben nur einen Zwerg 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.