Germanys next Top Mom oder Überall Challenges

Eigentlich wollte ich ja mit einem Kaffee am Bett geweckt werden.
Eigentlich habe ich ja gewußt, dass das nix gibt.

Der Sohn stand gestern gegen 6:20 Uhr triumphierend neben meinem Bett und rief laut hinter seinem Schnulli nuschelnd: „Iff bin ffon wach!!“
Mein Mann war sofort eilig bemüht, den Sohn aus dem Schlafzimmer zu bugsieren, damit Mami noch weiter schlafen kann. „Aber iff will noch in grossen Bett kuffeln!“ Kurzer Kampf Mann gegen Sohn, Mama hellwach! Das war allerdings so süß, dass ich brav die Augen geschlossen hielt und mirdas Lachen verkniff. Männer und Kinder hinterfragen sowas ja nicht. Augen zu = Mama schläft!
Meinen Kaffee hatte ich für 8:00 Uhr bestellt. Zeit genug also, mir mal selbst gedanklich zum Muttertag zu gratulieren.

Ich finde, ich mache das ganz gut. Bin ja noch ein Kleinkind als Mutter- erst knapp zweieinhalb.
Man kann alles besser machen. Zumindest anders. Aber ich mache es eben auf meine Weise.

Ich habe gesehen, wie am letzten Donnerstag im Cafe die Leute am Nachbartisch Schnappatmung bekommen haben, weil der Sohn den Zuckerwürfel von meinem Milchkaffee essen durfte. Aber hey, wir essen auch viel Obst und Gemüse und wir putzen uns sehr konsequent die Zähne. Ihr Spaßbremsen!
Ich lasse meinen Sohn mit anderen Kindern streiten und schreite nicht ein. Ich weiß genau, dass sich einige andere Mütter darüber aufregen und sich vermutlich in meiner Abwesenheit das Maul zerreissen, aber so what? Ich bin stolz auf sein Durchsetzungsvermögen. Bringt doch Euren Kindern selber bei, sich mit anderen starken Kindern auseinanderzusetzen!

Ich stehe manchmal ewig mit dem Sohn vor der Kita rum und er will nicht ins Auto einsteigen. Andere Mamis kommen vorbei und sagen, ich muss konsequenter sein. Beim Ins-Auto-Einsteigen?? Wenn wir genügend Zeit haben und es nicht regnet, kann er gerne noch stundenlang vor der Kita spielen. Immerhin sind wir an der frischen Luft! Kein Grund sich einzumischen, Ihr Supermamas!

Man muss mich oft dreimal daran erinnern, dass ich irgendwelche Zettel oder sonstiges noch nicht in der Kita abgegeben habe. Aber immerhin hat er jeden Tag etwas zu essen dabei und ich habe ihn auch bislang nie in der Kita vergessen.

Mein Sohn darf fernsehen, bzw. über youtube Kinderfilme gucken. Ok, ich gebe zu, es ist mir peinlich, wenn der Sohn laut „Kikaaa, Kikaniiinchen“ singend in die Kita einläuft. Andererseits- hier und da 30 Minuten Pause für Mama zum Telefonieren oder Nägel lackieren rechtfertigen das!

Meine größte Mama Sünde ist in den Augen meiner Mitmütter, dass ich nicht Bio koche. Ich glaube einfach nicht, dass Bio besser oder gesünder ist. Mein Sohn erfreut sich bester Gesundheit und ist in den letzten zweieinhalb Jahren regelmäßig und gut gewachsen. Ich glaube nicht, dass Eure Kinder auch nur einen Tag länger leben werden, als mein Sohn, nur weil sie sich ausschließlich Bio ernährt haben. Und übrigens: Auch Bio Schokoloade ist Schokolade!
Ich stand oft ohne Ersatzwindel da, hatte die Feuchttücher vergessen und weder Arnika Kügelchen noch Gemüsesticks dabei. Aber es geht uns gut und wir lieben uns, das muss doch reichen.

Och ja, bei so viel entspannten „Mir doch egal“-Gedanken bin ich glatt nochmal eingeschlafen. Bis 8:00 Uhr. Was nicht kam, war mein Kaffee.

Um 8:30 schrieb ich meinem Mann eine SMS: „Könnte ich einen Kaffee bekommen?“
Sofort die Antwort: „Wir kooomen“ Und wirklich- wenig später hielt ich meinen Kaffee in der Hand!

Der Sohn hatte immernoch seinen Schnulli im Mund. Den hatte mein Mann ihm nicht weggenommen. Der achtet einfach nicht auf sowas. Dabei ist das so schädlich für die Zähne! Und er hatte den Sohn fast eine ganze Stunde vorm Fernseher sitzen lassen, statt wie ich immer maximal eine halbe. Hausschuhe hatte der Sohn auch keine an- bei den Temperaturen!!
Huch, ähem. Wie war das noch? Schon gut Papa. Mach Du mal auf Deine Weise, ist schon richtig so!

Allen Müttern da draußen nachträglich alles Liebe zum Muttertag. Ich bin sicher, Ihr seid für Euer Kind die beste Mutter der Welt!

Eure Mia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.