Verlosung von „Ich glaub mich tritt ein Kind“

Was für ein aufregender Tag war das gestern für mich!
Leider nicht nur im positiven Sinne. Diese ganzen Krankheitsthemen überfielen mich gestern so heftig, dass ich weinend meine Hebamme anrufen musste, aber davon erzähle ich Euch nochmal gesondert.

Ein echtes Highlight war die Lesung von den Stadt-Land-Mamas Caro und Lisa im Apfelkind in Bonn.
Die beiden haben ihr Buch „Ich glaub mich tritt ein Kind“ vorgestellt, während Freunde, Bekannte, Leserinnen und jede Menge Kinder Kaffe, Kakao und Waffeln genossen. Es war herrlich! Ein paar Bilder von gestern findet Ihr hier
Lisa und Caro mal persönlich kennenzulernen war so schön! Die beiden sind so sympatisch. Und schön sind se auch! Ach ja, und schreiben können sie! Ich habe „Ich glaub mich tritt ein Kind“ schon gelesen. Es gibt kein Kapitel, kein Thema, das ich nicht auch schon erlebt, gefühlt, diskutiert habe. Da das Buch einen E-Mail Verkehr der beiden wiedergibt, bekommt man zu jedem Thema meist gleich zwei Seiten präsentiert.

Mein Lieblingssatz in dem Buch lautet: Da ist man schon neun Monate schwanger, und dann kommt auch noch ein Kind!
 Dieses herrliche Buch habe ich gestern für Euch signieren lassen und jetzt könnt Ihr es hier gewinnen.

Dafür müsst Ihr mir nur einen kurzen Kommentar zum Thema Lesen hinterlassen, z.B:
Habt Ihr überhaupt noch Zeit zum Lesen und wenn ja: wann? Lest Ihr noch etwas anderes, oder nur Schwangerschaftsratgeber? Oder ganz einfach: Welches Buch könnt Ihr mir empfehlen, damit mir während meiner Krankschreibung nicht die Decke auf den Kopf fällt?

Am Sonntag wird mein bewährter Assistent der Sohn mir bei der Auslosung helfen. Viel Erfolg!!

Eure Mia

0 Kommentare

  1. Also ich habe keine Zeit mehr zum Lesen. Ich schaffe es, mich auf Google News auf dem neuesten Stand zu halten, das ist dann auch schon alles. Würde ich Zeit zum Lesen haben, würde ich meinn Lektionen zu meiner Weiterbildung lesen oder aber das Buch "Lenin kam nur bis Lüdenscheid" – das kann ich nur wärmstens empfehlen. Richard David Precht ist sicher (fast) jedem ein Begriff und das Buch beschreibt seine Kindheit im linksgeprägten Elternhaus. Witzig, kurios und wie aus einer anderen Zeit. :-)Dir Mama Mia gute Besserung, auf dass Du Dich bald wieder fitter fühlst!

  2. Ohje ein gefühlschaos.. Ich wünsch dir viel kraft die nächste zeit! Also ich möchte immer noch schwanger werden und hab mir mal zu ziemlich alles an Büchern gekauft was es so gibt rund um das Thema und genau das war falsch.. Ich hab mich verrückt gemacht.. Jetzt bin ich auf der suche nach einem witzigen ernsten Buch über schwanger sein wo nichts beschönigt wird aber auch zeigt wie man sich fühlt.. Ich lese gerne an einem verregneten Sonntag auf dem Sofa mit ner kuscheligen Decke.. Und dann keine Fachliteratur 🙂 Was schnulziges wenn meine Seele keinen Krimi braucht lese ich gerne Bücher von Ameise Fried .. Liebe Grüße Klärchen

  3. Also ich habe immer noch zeit zu lesen auch wenn ich einen 17 monate alten sohn habe und zum 2ten mal schwanger bin. Diese zeit brauch ich und nehm ich mir. Meist les ich abends wenn mein sohnemann schläft.Ich lese voeles verschiedenes. Von erfahrungsbücher über fantasy und auch horror oder zwischendurch mal was lustiges.Vor kurzen hab ich shades of grey gelesen und finde es empfehlenswert. Die trilogie ist gut aufgebaut und spannend. Und ich finde nicht das es nur um das eine geht.In diesem sinne hoffe ich es geht dir gut und ich hab mal glück bei einer Verlosung.Glg tanja

  4. Ich glaub, mich tritt das Glück… zumindest wenn ich gewinne! :o)Toller Blog. tolle Frauen und sicherlich auch ein tolles Buch. Wäre gestern zu gerne im Apfelkind gewesen!Liebe GrüßeKatharina

  5. ich komme leider viel zu selten zum Lesen.Aber ich versuche mir auch ab und zu die Zeit einfach nehmen.Dein Blog lese ich aber regelmäßig, weil ich ihn super finde und dich auch.Ich versuche grade schwanger zu werden, und hoffe das uns schnell das gelingt.Ich mache mich manchmal verrückt, dass das nicht klappen möchte, und ich bin sauer, wen meine Tagen kommen.Das kennst du auch, und dein Blog beruhig mich immer.Liebe Grüße und schönen WochendendeAnna

  6. ich möchte viel mehr lesen, aber das ist sehr schwer mit mein Alttag zu verbinden.Ich versuche in jede freie Sekunde zu lesen, meistens in der Bahn, wenn ich zu Arbeit fahre.Dein blog lese ich aber immer und mach mir das große Spass.Liebe Grüße Anja

  7. Also ich kann ganz klar "Leitfaden für faule Eltern" empfehlen. Super Lustig aber auch wirklich interessant. Zum lesen komme ich leider viel zu wenig. Eher Zeitschriften, Blogs 😉 und kurze Sachen! Daher wäre ich glaub mich tritt ein Kind eine Möglichkeit mal wieder ein richtiges Buch zu lesen.Gute Besserung…

  8. Hi, seit der Geburt unseres Sohnes nehme ich mir auch sogar jede kleine Auszeit zum lesen. Ich habe mir angewöhnt Bücher online (Handy oder Tablet) zu lesen. Da habe ich immer alles dabei (Wartezimmer oder einfach mal bei 10 min. chillen im Wohnzimmer). Mittlerweile habe ichsüchtig schon einige Genres durch und bin bei einer historischen Reihe gelandet. Alles Gute in den nächsten Tagen und Wochen, Bianca

  9. Liebe Mia,also zum Lesen einiger Blogs komme ich noch so zwischendruch, aber das war es dann auch schon.Und Abends, wenn ich dann müde ins Bett falle, schlafe ich regelmäßig über der ersten oder zweiten Seite ein und muss am nächsten Abend wieder von vorn anfangen. Ich bräuchte mal einen Lese-Urlaub, das wäre echt klasse.LG Nicole

  10. Hi, ich wurde von einer Leseratte zu einer Mama un finde erst jetzt nach ca. 3 Jahren wieder zu meinen geliebten Buchstaben zurück! Wenn ich krank bin mag ich am liebsten Bücher von Kerstin Gier. Die bringen mich immer zum Lachen und helfen beim Gesundwerden 😉 Ich glaub mich tritt ein Kind würde dieses Kriterium bestimmt auch erfüllen… 😉 Liebe Grüße Sabrina

  11. Ganz ehrlich – als Mami lese ich viel mehr als vorher. Weil…… es online soviel über Bauch und Baby zu erfahren gibt… nichts ohne Stillratgeber, Beikostkochbücher und Entwicklungsstandardwerke geht… Vorlesen selbst den Kleinsten Spaß macht… ein gutes Buch besser entspannt als vieles anderes… ein Roman immer in den Kinderwagenkorb passt… man zum Lesen keinen Babysitter braucht… jederzeit aufhören kann, ohne etwas zu verpassenJeannie

  12. hallo Mia ich komme für zu selten zum Lesen, aber versuche ich dan wirklich leichte Unterhaltungsbücher zu lesen. Wenn ich Zeit habe, bin ich richtige Leseratte. Ich bin ganz gespannt auf mich tritt ein Kind. Letzten habe ich gelesen: Warum Männer die Zicken lieben und danach warum Männer die Zicken heiraten, sehr lustige Bücher.Grüße und gute Besserungania

  13. liebe Mia mein Mann lacht mich aus, dass ich jede freie Sekunde zum Lesen nutze.Aber das entspannt mich und gibt mir Kraft für alle andere Dinge.Ich lese sehr viel wenn wir im Urlaub sind, dann schaffe ich soger 3 Bücher innerhalb 10 Tage;)Aber dass ist nur einmal pro Jahre, sonnst muss ich einfach mir dieser Zeit zum Lesen plannen, und das klappt natürlich auch nicht immer,aber ich versuche dasso oft zumachen wie geht.Grüße

  14. hallo leider meistens sind bei mir nur Zeitschriften und dein Blog, die ich wriklich liebe. Für mehr fehlt mir einfach sehr oft die Zeit. Ich versuche das zu ändern.Wenn ich aber seht gute Buch habe, kann ich ihn in ein Tag fertig lesen.Gute Besserung anja

  15. hallo Mia ich versuche immer noch schwanger zu werden und nach drei Monaten üben immer noch hat nicht geklappt.Ich wollte am besten jetzt schon schwanger sein, aber ich habe kein Einfluss drauf.Ich lese sehr viel, weil wir noch keine Kinder haben und ich kann mir dieser Zeit einfach nehmen.Ich liebe es zu lesen abends, dannn kann ich am besten entspannen.LG Anna

  16. Liebe Mia,ein tolles Präsent was Du da hast. Kaufen wollte ich mir es sowieso. Gewinnen wäre ja noch schöner.Ich finde leider nur noch auf Toilette Zeit zum lesen oder wenn wirklich mal alle meine Mäuse ausgeflogen sind – das kommt selten vor. Ich lasse sogar schon lieber meine Maus Auto fahren, so dass ich als Beifahrer ein bissel lesen kann.:)Liebe Grüße, Christian

  17. Blogs lese ich über einen Fees-Reader auf meinem Telefon irgendwo unterwegs und ich versuche, wenigstens abends im Bett ein paar Seiten zu lesen. Lieben gelernt habe ich ja auch meinen Ebook-Reader (Sony irgendwas. der mit touchscreen). Schön klein und handlich und kann man auch prima mit nur einer Hand halten, wie zB beim Stillen. Da habe ich letztes Jahr auch ein paar Bücher gelesen, so lange der Zwerg noch ruhig liegen blieb dabei…Suna von Pia Ziefle und die Hunger Games Bücher kann ich sehr empfehlen – letztere sind prima zum einfach so weglesen und Suna ist einfach nur wunderschön.

  18. Hallo Mia,Erstmal möchte ich dir wünschen, dass sich die Diabetes einpendelt bzw. gut einstellen lässt und du nicht so arg eingeschränkt bist!!!Zum Thema lesen: vor den Kindern habe ich Bücher verschlungen. In der ersten Schwangerschaft auch noch, natürlich auch entsprechende Literatur wie das Mamibuch, den Ratgeber von Bellybutton, Stillbuch etc. Neben meinen geliebten Krimis und Romanen. Danach wurde es deutlich weniger. In der zweiten Schwangerschaft habe "Schön macht es nicht, aber glücklich" gelesen, herrlich! ;-)Seit mein Mann mir vor zwei Jahre ein iPhone geschenkt hat lese ich darauf zwischendurch, aber ein "echtes" Buch ,außer diverser Kinderliteratur die ich täglich vorlese, hatte ich schon ewig nicht mehr in der Hand. Früher habe ich bei fesselnden Bücher Nächte durchgelesen, aber mit zwei Kids, Mann und Kater im Bett… ;-)Ich würde mich sehr über das Buch freuen um mir endlich mal wieder die Zeit zu gönnen ein Buch zu lesen. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, nina

  19. Was für ein cooles Buch 🙂 Ich bin gerade am Ende meiner Schwangerschaft..noch habe ich Zeit zum Lesen 😉 Von Schwangerschaftszeitschriften, Ratgebern etc. hatte ich irgendwann genug.Bin dann wieder auf "normal" Lektüre umgestiegen. Herzliche Grüße!

  20. hallo! zeit zum lesen finde ich immer… irgendwie… auch mit einer 18 monate alten tochter. und komischerweise lese ich meistens englische krimis (reginald hill, ian rankin), damit habe ich in der schwangerschaft angefangen und bis jetzt nicht wieder aufgehört. empfehlen kann ich (und das ist kein krimi) "bildnis der mutter als junge frau" von friedrich christian delius. es handelt von einer jungen frau, die während des zweiten weltkriegs in rom auf ihren mann wartet, der in afrika stationiert ist. sie wird quasi einen tag lang begleitet, d.h. ihre gedanken während dieses tags werden wiedergegeben. sehr schön zu lesen und eben nicht lang, wenn man nicht viel zeit hat. die bücher von delius sind übrigens alle recht gut:-)empfehlen kann ich auch noch (wenn man was über schwangerschaft etc. sucht) "unter dem herzen" von ildiko von kürthy: sehr kurzweilig und lustig, enthält aber auch viele dinge, denen man selbst so während der schwangerschaft und ersten zeit mit dem kind begegnet ist.dir, mia, wünsche cih natürlich viel zeit zum lesen und alles gute für den weiteren verlauf der schwangerschaft! ich lese deinen blog sehr gern, auch wenn ich mich noch nie zu wort gemeldet habe. dass die erste wortmeldung dann gleich bei einem gewinnspiel sein würde, hätte ich auch nicht gedacht;-) aber das buch der stadt-land-mamas hätte ich wirklich gern;-)viele grüßesusanne

  21. Lesen ist immer gut =)und das Buch hört sich lustig an.Bei mir hat eine Lätzchen-Verlosung begonnen, schau doch mal vorbei.LG*Chrisi*http://mydeko.blogspot.de/

  22. Liebe Mia! Im ganzen Ärtze und Insulin Stress wurde zufällig die Verlosung vergessen??? Ich gucke schon seit Sonntag immer ganz gespannt. Aber ich konnt noch keinen Gewinner finden? Oder guck ich nicht richtig? Soll nur ein kleiner Denkanstoß sein! Ich bin auch immer so vergesslich. Habe meine Tochter gestern ohne Schuhe nur in Strumpfhose raus geschickt. Zum Glück habe ich es nach den ersten 2 Metern gesehen * peinlich peinlich*.Entspanntes Wochenende

  23. Nein, nicht vergessen! Ist ganz weit oben auf der ToDo Liste. Mein kleiner Assistent musste bloß bei dem Wetter den ganzen Nachmittag im Dreck spielen, dann Abendessen, Dreck abwaschen, Zähneputzen, Bett! Und so vergingen die Tage…Wir machen das morgen, ok?LG Mia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.