Was kostet ein AuPair?

waskosteteinaupair

Was kostet eigentlich so ein AuPair? Wenn man das googlet, liest man schnell, dass AuPairs ein Taschengeld von 260 Euro bekommen. Ich hatte eigentlich mit viel mehr gerechnet und dachte erstmal: „Och, das geht ja, das kann man sich ja leisten!“

Nach ein paar weiteren Klicks sieht man dann aber, dass zusätzlich einige Kosten oben drauf kommen. Und wenn das Aupair dann mit einem lebt, stellt man fest, wie viel Geld es tatsächlich ist. Bislang habe ich immer nur die monatlichen Fixkosten im Kopf gehabt. Heutee habe ich auch mal die Einmalkosten mit einbezogen und auf 12 Monate verteilt. Bei dem dann entstehenden Betrag bin ich ehrlich gesagt erschrocken. Hier kommt meine Kostenaufstellung für Interessierte: Weiterlesen

Superman? Der alte Langweiler!

Superkräfte

Wenn ich am Wochenende meinen Geburtstag feiere, kann ich eine sehr gute Bilanz ziehen: Ich habe ein paar graue Haare und bin  nicht mehr so knackig wie mit 20, aber davon abgesehen bin ich in der Form meines Lebens. Ich bin so effizient und leistungsstark wie nie zuvor.

I´m a Mom-what´s your superpower?

Ich funktioniere immer und überall. Am Morgen schlage ich die Augen auf und schon auf dem Weg ins Bad räume ich Schleichtiere, Klamotten und Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern

WIB

Am Samstag ist nicht nur unser Hochzeitstag, sondern auch der Geburtstag vom Mann gewesen. Mit den Jungs habe ich am Freitag Abend einen Kuchen gebacken. Es ist sogar noch etwas Teig und ein paar Smarties für den Geburtstagskuchen übrig geblieben.

Wochenende in Bildern

Nach der Bescherung am Morgen habe ich ein bißchen Deko für Maxis Einschulung am Donnerstag gebastelt. Manche finden dieses ganze Deko-Zeugs übertrieben, aber ehrlich gesagt: Ich sitze ja nicht den ganzen Tag zu Hause rum und überlege mir, wie ich alles toll in Szene setze. Ich schaue einfach manchmal auf Instagram oder Pinterest rein und da fliegen einem solche Ideen eben einfach zu :-)IMG_8632

Bald ist ja auch mein Geburtstag. Der Mann wollte deshalb in die Stadt, und da bin ich gleich mitgekommen. Wir haben uns aufgeteilt und ich bin mit dem Maxi losgezogen, während der Mann den Mini mitgenommen hat. Ich bin sehr gespannt, ob es sich für den Mann als gute Idee herausstellt, dass er sich einen so wenig verschwiegenen Mitwisser für meine Geschenke ausgesucht hat ;-)IMG_8634

Zum Mittagessen hat das AuPair ukrainischen Bortsch gekocht. Den haben sogar die Kinder gegessen.IMG_8636

Nachmittags gab es Kaffee und Kuchen mit ein paar Geburtstagsgästen und am Abend sind der Mann und ich Essen gegangen. Die Kinder haben wir vorher noch selber ins Bett gebracht und sind erst um 20:30 losgezogen.

WIB

Am nächsten Morgen stand nach dem Frühstück Maxis Schwimmkurs an. Und am Ende der Stunde hatten wir einen sehr stolzen Maxi:IMG_8658

Es ist übrigens auch für Geschwister sehr anstrengend, wenn der Bruder Seepferdchen macht! Da muss man danach im Auto sofort einschlafen, sich von Mama aufs Sofa tragen lassen und dort das Schläfchen fortsetzen.IMG_8661

Das bestandene Seepferdchen haben wir wunschgemäß im Vapiano gefeiert.WIB

Und weil ich danach so unfassbar vollgefressen war, bin ich am Nachmittag noch eine Runde laufen gewesen.

IMG_8669

Jetzt sitze ich am Küchentisch und warte darauf, dass der Mann die Kinder ins Bett gebracht hat, damit wir mit unserem AuPair sowohl die vergangene als auch die kommende Woche besprechen können. Apropos kommende Woche: Ich sage nur Einschulung!!!

Euch eine schöne Woche, und allen, die ebenfalls eine Einschulung vor sich haben: Alles, alles Liebe, einen wunderschönen Tag, glückliche Kinder und saugfähige Taschentücher.

Mamablog Mama Mia

 

Abschied von den Kitafreunden (Werbung)

Kochen für Kinder

Sie sind aufgeregt bis in die Haarspitzen: Nur noch wenige Tage, dann sind Maxi und seine Freunde endlich Schulkinder. Sie warten drauf, wie kleine Abenteurer, die endlich in die große Welt losstürmen dürfen. Seit Wochen scharren sie mit den Hufen. Kindergarten? Nur für Babys! Wir wollen endlich in die Schule!  Es gibt nur einen kleinen Haken: Weil die Kinder in eine Betriebskita gehen, werden sie nicht gemeinsam in die Schule gehen können, Weiterlesen

Waldmeistertorte- schnelles Rezept für den Sommerknaller

Waldmeistertorte2

Den Geschmack von Waldmeister hatte ich schon längst vergessen. Dabei hatte ich ihn als Kind so geliebt. Aber irgendwie ist das wohl keine Geschmacksrichtung, die man häufig in Produkten für Erwachsene anfindet- und Ahoi Brause ist jetzt nicht mehr so mein Fall.

Vielleicht war Waldmeister auch aus der Mode gekommen, jedenfalls ist er mir lange nicht begegnet. Wie schade! Denn kaum hatte ich ihn das erste Mal wieder auf der Zunge, war ich begeistert. Der Maxi liebt nämlich Waldmeister-Eis und bestellt das immer beim Eismann. Weil mir die Farbe schon so künstlich erscheint, hat mich das nie gereizt, bis ich neulich einmal probiert habe. Und da war es um mich geschehen! Waldmeister! Wie geil schmeckt das denn?! Weiterlesen

Lillydoo- die neue Superwindel? (Werbung)

Lillydoo1

Eine Ära geht zu Ende: Nach fünfeinhalb Jahren Wickeln ist seit ein paar Wochen auch mein Jüngster ohne Windeln unterwegs. Endlich kann ich ohne zusätzliches Handgepäck aus dem Haus gehen. Na gut, es ist nicht so, als hätte ich immer eine Ersatzwindel in der Tasche gehabt. Schön wär´s. Statt dessen ist meine Freundin Julia mehr als ein Mal durch die Nachbarschaft gestreift wenn wir bei ihr zu Besuch waren und hat bei allen Familien mit kleinen Kindern geklingelt, um zu fragen, ob jemand ihrer unvorbereiteten Freundin und ihrem Sohn eine Windel zur Verfügung stellen könnte. Weiterlesen